Mann war sturzbetrunken

Beim Pinkeln in den Fluss gefallen - Großeinsatz

Kempten - Ein sturzbetrunkener 48-Jähriger wollte sich nach einem Saufgelage an der Iller erleichtern. Dabei stürzte der Mann allerdings in den Fluss. Es folgte ein Großeinsatz von Rettungskräften:

Beim Versuch, sich nach einem Saufgelage an der Iller zu erleichtern, ist ein Betrunkener in den Fluss gefallen und hat einen Großeinsatz von Rettungskräften ausgelöst. Wie die Polizei in Kempten am Samstag mitteilte, wurden am Freitagabend Rettungskräfte von Feuerwehr, Wasserwacht, BRK und Polizei alarmiert. Als die Polizei mit zwei Streifenwagen, Rettungswagen und Notarzt eintrafen, hatte sich der 48-Jährige bereits selbst an Land retten können. Er wurde mit Verdacht auf eine Unterkühlung und guten zwei Promille Alkohol im Blut ins Krankenhaus gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Nach Unwetter: Das große Aufräumen geht weiter

Ansbach - Die schweren Unwetter in Bayern haben Sachschäden voraussichtlich in zweistelliger Millionenhöhe verursacht. Die umfangreichen Aufräumarbeiten dauern an.
Nach Unwetter: Das große Aufräumen geht weiter

Mutter getötet und verstümmelt - 44-Jähriger verurteilt

Nürnberg - Weil er seine Mutter getötet und ihre Leiche massiv verstümmelt hat, kommt ein 44 Jahre alter Mann in die Psychiatrie. Das Landgericht Nürnberg-Fürth …
Mutter getötet und verstümmelt - 44-Jähriger verurteilt

Mann fährt mit 2,1 Promille Mofa - und hat den Sohn dabei

Sonnefeld - Mit 2,16 Promille Alkohol im Blut ist ein Mann auf seinem Mofa unterwegs gewesen - und hatte dabei seinen sechsjährigen Sohn mit auf dem Sitz.
Mann fährt mit 2,1 Promille Mofa - und hat den Sohn dabei

Baby aus Versehen eingeschlossen: Polizei schlägt Scheibe ein

Mainburg - Das Missgeschick seiner Mutter wäre einem Säugling in Niederbayern beinahe zum Verhängnis geworden. Die Polizei griff tatkräftig ein.
Baby aus Versehen eingeschlossen: Polizei schlägt Scheibe ein

Kommentare