+
Unhandliche Beute unter der Gürtellinie: In der Oberpfalz ist eine Ladendiebin aufgeflogen, die unter ihrem großen Rock auch größere Waren versteckt hatte.

Stämmige Ladendiebin

Von Kettensäge bis Kaffee: Diebesgut unterm Rock versteckt

Waidhaus - Mit einem ungewöhnlich großen Rock ist eine 54-Jährige in der Oberpfalz auf Diebestour gegangen. Die stämmige Ladendiebin hatte zum Teil unhandliche Beute unter der Gürtellinie versteckt.

Die Frau habe bei Diebstählen mit einem Komplizen in mehreren Geschäften drei Kettensägen, eine Schlagbohrmaschine, elf Pfund Kaffee, eine Stichsäge, eine Kamera und verschiedene Haushaltsartikel mitgehen lassen, teilte die Polizei am Freitag mit. Die Beute hatte die stämmige Frau immer unter ihrem Rock versteckt. Das Gaunerpärchen wurde schließlich an der Grenze zu Tschechien in Waidhaus (Landkreis Neustadt an der Waldnaab) geschnappt. Gegen beide wurde Anzeige erstattet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnung vor Unwettern für halb Bayern: Hagel, Sturm, Starkregen

München - Der komplette Sonntag dürfte ungemütlich werden! Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Unwettern, es könnte auch hageln und stürmen.
Warnung vor Unwettern für halb Bayern: Hagel, Sturm, Starkregen

Autobahn-Staus: „Stinknormales Reisewochenende"

München - Der Beginn der bayerischen Schulferien und bestes Ausflugswetter haben den Reisenden auf Bayerns Autobahnen Staus und lange Wartezeiten beschert.
Autobahn-Staus: „Stinknormales Reisewochenende"

Ferien in Bayern, Tunnel dicht: Kommt heute der Horror-Stau?

München - Ferienbeginn in Bayern: Schon Samstagfrüh standen die ersten Autofahrer im Stau, ausgerechnet heute ist der Karawankentunnel dicht. Die Österreicher bereiten …
Ferien in Bayern, Tunnel dicht: Kommt heute der Horror-Stau?

Nach Ansbach-Attentat: Angst vor Stigmatisierung von Flüchtlingen

Ansbach - In Ansbach hat es am Sonntagabend einen Selbstmordanschlag gegeben. Der Täter, ein 27 Jahre alter Syrer, sprengte sich vor einem Festival in die Luft. Alle …
Nach Ansbach-Attentat: Angst vor Stigmatisierung von Flüchtlingen

Kommentare