+
Was aussieht wie ein Brikett, ist unter einer dünnen Kohleschicht gepresstes Kokain, aufgenommen am 10.08.2015 in Hamburg. Drogenfahndern aus Hamburg und Bayern ist ein Schlag gegen Kokainschmuggler gelungen.

"Stoff" im Wert von 5,2 Millionen Euro

Kokain in Grillkohle - Trio verhaftet

Hamburg/Augsburg - Drogenfahndern aus Hamburg und Bayern ist ein Schlag gegen Kokainschmuggler gelungen. Den "Stoff" hatte die Bande in Grillkohle aus Paraguay versteckt.

80 Kilogramm des Rauschgifts im Wert von 5,2 Millionen Euro entdeckte der Hamburger Zoll nach eigenen Angaben bereits am 10. August im Hamburger Hafen. Die Spur der Drogen führte dann nach Augsburg.

Bei Kontrollen durchleuchteten Zöllner in Hamburg die Ware eines Containers mit Grillkohle aus Paraguay und stellten Auffälligkeiten fest. Das gepresste Kokain sei zu je 100 Gramm mit einer schwarzen Kohleschicht überzogen und unter die echte Holzkohle gemischt worden, teilte der Hamburger Zoll am Donnerstag mit.

Zusammen mit der Kriminalpolizei und dem Zoll in Augsburg und München verfolgten die Hamburger Ermittler den Weg des Kokains zum Empfänger des Containers und zu drei mutmaßlichen Schmugglern. Dabei handelte es sich um den Inhaber einer Firma und zwei Hintermänner. Die drei Männer sitzen in Untersuchungshaft.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Katwarn wegen schwerer Unwetter ausgelöst - und so sah's dann aus

München - Über den Alpen haben sich am Samstagnachmittag heftige Gewitter zusammengebrodelt. In Teilen Bayerns galt eine Unwetterwarnung.
Katwarn wegen schwerer Unwetter ausgelöst - und so sah's dann aus

In Schiffssog geraten: Kanu-Fahrerin schwer verletzt

Winterhausen - Eine Kanufahrerin ist auf dem Main bei Winterhausen (Landkreis Würzburg) schwer verletzt worden, als ihr Kanadier in den Sog eines Passagierschiffes …
In Schiffssog geraten: Kanu-Fahrerin schwer verletzt

19-Jähriger schläft auf Gleis ein und wird schwer verletzt

Lichtenfels - Wahrscheinlich betrunken ist ein junger Mann im oberfränkischen Lichtenfels auf einem Schienenstrang eingeschlafen, von einem Zug erfasst und schwer …
19-Jähriger schläft auf Gleis ein und wird schwer verletzt

Unwetter sorgen für zahlreiche Einsätze in Bayern

Lindau - Kaum ist es zwei Tage richtig sommerlich, folgt die Abkühlung: Heftige Gewitter haben vor allem in Schaben reichlich Regen gebracht. Wieder laufen Keller voll, …
Unwetter sorgen für zahlreiche Einsätze in Bayern

Kommentare