Weitere Werkstatt in Planung

Krisengespräch wegen defekter Meridian-Züge

München - Immer wieder steht der Meridian wegen technischer Mängel in der Kritik. Die Bayerische Eisenbahngesellschaft hat deshalb nun zum Krisen-Gespräch eingeladen.

Wegen gehäufter technischer Mängel der Meridian-Züge hat sich die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) als Aufsichtsbehörde mit Verantwortlichen von Meridian und des Herstellers der Züge, der Firma Stadler aus Berlin, getroffen. Das Krisengespräch sei gut verlaufen, erklärte die BEG hinterher.

Die Oberlandbahn als Betreiber des Meridian habe eingewilligt, einen zusätzlichen „Instandhaltungspunkt“ in München-Freimann einzurichten. Dort sollen Reparaturen schneller möglich sein – denn bisher müssen die Meridian-Züge erst nach Regensburg gefahren werden, wo das Unternehmen eine Werkstatt betreibt. Eine weitere Werkstatt in Augsburg ist erst in Planung. Sowohl die BOB als auch Stadler habe auch zugesichert, ihre Zusammenarbeit zu intensivieren, um technische Probleme zu meistern. Man sei „auf einem guten Weg“.

Hintergrund ist eine Serie von Störfällen in der jüngsten Vergangenheit. Zu Beginn der Woche hatte die Bayerische Oberlandbahn bekannt gegeben, dass zehn der 35 Züge wegen verschiedener technischer Störungen nicht einsatzfähig seien. Mittlerweile sind die meisten Züge aber wieder auf der Schiene unterwegs.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Slackline-Artist balanciert 60 Meter überm Straubinger Zentrum

Straubing - In schwindelerregender Höhe ist in Straubing ein Artist hoch über den Dächern des historischen Stadtzentrums über eine Slackline gelaufen.
Slackline-Artist balanciert 60 Meter überm Straubinger Zentrum

Flughafen-Baby: Mutter muss 5 Jahre ins Gefängnis

 Landshut – Weil sie ihre Tochter nach der Geburt in eine Toilette gestopft und dann ihrem Schicksal überlassen hat, hat Soraya Y. laut Gericht den Tod durch …
Flughafen-Baby: Mutter muss 5 Jahre ins Gefängnis

Bauarbeiter finden Millionenschatz - und kassieren Rekord-Finderlohn

Passau - Einen Goldschatz im Wert von einer Million Euro fanden Bauarbeiter vor einem Jahr. Jetzt steht fest, wer den Schatz bekommt - und wie hoch der Finderlohn ist.
Bauarbeiter finden Millionenschatz - und kassieren Rekord-Finderlohn

Motorradfahrer (34) stirbt nach Zusammenprall mit Auto

Bayreuth - Er überholte in der Kurve und kollidierte mit einem Auto: In Bayreuth starb ein Motorradfahrer (34) bei einem Unfall. 
Motorradfahrer (34) stirbt nach Zusammenprall mit Auto

Kommentare