Im Allgäu

Kühe reißen auf Schlachthof-Gelände aus

Buchloe/Kempten - Alles Rennen half nichts: Auf der Flucht vor dem Schlachter sind im Allgäu zwei Kühe von der Polizei erschossen worden.

Nach Angaben der Beamten vom Mittwoch hatte am Dienstagnachmittag in Buchloe ein Tier das Weite gesucht, als es auf dem Gelände des Schlachthofes abgeladen werden sollte. Die Kuh rannte in ein Maisfeld und entzog sich dadurch den Blicken ihrer Verfolger. Erst durch den Einsatz einer Feuerwehr-Drehleiter konnte der Ausreißer gesichtet werden. Als Mitarbeiter des Schlachthofes die Kuh aus dem Maisfeld treiben wollte, nahm diese Kurs auf bewohntes Gebiet. Schließlich starb die Kuh durch eine Polizeikugel.

Auch in Kempten machte sich am Dienstag eine Kuh vor dem Schlachter aus dem Staub. Als das Tier durch mehrere Straßen lief, wurde es schließlich von einer Polizeikugel niedergestreckt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Attraktivster Bayern-Star: Führender mit beachtlichem Abstand

München - Bei unserer Wahl zum attraktivsten Bayern-Star ist der Abstand des Führenden inzwischen beachtlich. Ein anderer EM-Teilnehmer ist deutlich abgesackt.
Attraktivster Bayern-Star: Führender mit beachtlichem Abstand

Warum Martin Neumeyer das Grundgesetz in der Fußgängerzone verteilt

München - Ungewöhnlich viele Menschen sind am Dienstag mit dem Grundgesetz durch die Münchner Fußgängerzone gelaufen. Daran ist Martin Neumeyer nicht ganz unschuldig. …
Warum Martin Neumeyer das Grundgesetz in der Fußgängerzone verteilt

Empörung über Plakat: Ist das Rassismus oder Humor?

Eiselfing/Wasserburg - Wann hört Humor auf, wann beginnt die Grenze zum Rassismus? Ein Plakat mit einem dunkelhäutigen Mann in Lederhose und dem Spruch "A Preiß ko ni a …
Empörung über Plakat: Ist das Rassismus oder Humor?

Ois Guade! Die bayerische Verfassung wird 70

München - Bayerns Grundgesetz wird 70 – doch obwohl jedem Schulkind die Bayerische Verfassung zum Abschluss in die Hand gedrückt wird, dürften sie nur die wenigsten …
Ois Guade! Die bayerische Verfassung wird 70

Kommentare