Im Allgäu

Kühe reißen auf Schlachthof-Gelände aus

Buchloe/Kempten - Alles Rennen half nichts: Auf der Flucht vor dem Schlachter sind im Allgäu zwei Kühe von der Polizei erschossen worden.

Nach Angaben der Beamten vom Mittwoch hatte am Dienstagnachmittag in Buchloe ein Tier das Weite gesucht, als es auf dem Gelände des Schlachthofes abgeladen werden sollte. Die Kuh rannte in ein Maisfeld und entzog sich dadurch den Blicken ihrer Verfolger. Erst durch den Einsatz einer Feuerwehr-Drehleiter konnte der Ausreißer gesichtet werden. Als Mitarbeiter des Schlachthofes die Kuh aus dem Maisfeld treiben wollte, nahm diese Kurs auf bewohntes Gebiet. Schließlich starb die Kuh durch eine Polizeikugel.

Auch in Kempten machte sich am Dienstag eine Kuh vor dem Schlachter aus dem Staub. Als das Tier durch mehrere Straßen lief, wurde es schließlich von einer Polizeikugel niedergestreckt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieses Kurven-Wunder lässt Mager-Models blass aussehen

Berlin - Menschen wollen nur Fotos von makellosen Körpern sehen? Von wegen! Die gebürtige Bayerin Carina Henry (27) begeistert im Internet eine Millionen Fans mit ihren …
Dieses Kurven-Wunder lässt Mager-Models blass aussehen

Gute Aussichten für die Hopfenernte in Bayern

Wolnzach - In Bayern beginnt heute die Hopfen-Ernte. Wegen der extremen Trockenheit kam es im vergangenen Jahr zu Ernteausfällen. Für 2016 rechnen die Hopfen-Bauern …
Gute Aussichten für die Hopfenernte in Bayern

Nach Bakterienfund: Sieber darf wieder Wurst produzieren

Geretsried - In einem „Original bayerischen Wammerl“ der bayerischen Firma Sieber waren im Frühjahr Listerien nachgewiesen worden - das Unternehmen durfte daraufhin …
Nach Bakterienfund: Sieber darf wieder Wurst produzieren

Riesenwels attackiert Schwimmerin

Kirchroth - Ein Riesenwels hat eine Schwimmerin in Kirchroth im Landkreis Straubing-Bogen attackiert. Der große Fisch habe die Frau offenbar angegriffen und verletzt.
Riesenwels attackiert Schwimmerin

Kommentare