Die Feuerwehr hat am Dienstag in Petting eine Kuh aus einer Güllegrube gerettet.
1 von 17
Die Feuerwehr hat am Dienstag in Petting eine Kuh aus einer Güllegrube gerettet.
Die Feuerwehr hat am Dienstag in Petting eine Kuh aus einer Güllegrube gerettet.
2 von 17
Die Feuerwehr hat am Dienstag in Petting eine Kuh aus einer Güllegrube gerettet.
Die Feuerwehr hat am Dienstag in Petting eine Kuh aus einer Güllegrube gerettet.
3 von 17
Die Feuerwehr hat am Dienstag in Petting eine Kuh aus einer Güllegrube gerettet.
Die Feuerwehr hat am Dienstag in Petting eine Kuh aus einer Güllegrube gerettet.
4 von 17
Die Feuerwehr hat am Dienstag in Petting eine Kuh aus einer Güllegrube gerettet.
Die Feuerwehr hat am Dienstag in Petting eine Kuh aus einer Güllegrube gerettet.
5 von 17
Die Feuerwehr hat am Dienstag in Petting eine Kuh aus einer Güllegrube gerettet.
Die Feuerwehr hat am Dienstag in Petting eine Kuh aus einer Güllegrube gerettet.
6 von 17
Die Feuerwehr hat am Dienstag in Petting eine Kuh aus einer Güllegrube gerettet.
Die Feuerwehr hat am Dienstag in Petting eine Kuh aus einer Güllegrube gerettet.
7 von 17
Die Feuerwehr hat am Dienstag in Petting eine Kuh aus einer Güllegrube gerettet.
Die Feuerwehr hat am Dienstag in Petting eine Kuh aus einer Güllegrube gerettet.
8 von 17
Die Feuerwehr hat am Dienstag in Petting eine Kuh aus einer Güllegrube gerettet.

Tierischer Feuerwehreinsatz

Kuh büxt aus und fällt in Güllegrube

Petting - Zu einem ungewöhnlichen Einsatz wurde die Feuerwehr am Dienstagabend nach Petting gerufen. Dort waren mehrere Kühe ausgebüxt. Für eine von ihnen endete der Ausflug allerdings in einer misslichen Lage.

Am Dienstagmittag haben mehrere Kühe einen Augenblick der Unachtsamkeit genutzt, um vom Hof eines Landwirts im Gemeindebereich Petting (Landkreis Traunstein) zu türmen. Zwar gelang es, fast alle Tiere wieder einzufangen. Doch eine Kuh blieb verschwunden. Erst am Abend wurde die vermisste Kuh entdeckt: Sie war in eine Güllegrube auf dem Hof gefallen und steckte dort nun fest.

Der Landwirt rief die Feuerwehr Petting, um die Kuh aus ihrer misslichen Lage zu befreien, auch ein Nachbar zeigte sich hilfsbereit und stellte einen Bagger zur Verfügung. Mit diesem konnte die Kuh schlussendlich schnell durch das Loch der Grube gezogen werden.

Die Feuerwehr duschte das verdreckte Tier mit dem Wasserschlauch ab. Nach einer kurzen Verschnaufpause stand die Kuh von alleine auf und machte erste Schritte, ein Tierarzt checkte sie auf Verletzungen durch.

mm/tz

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Presse-Foto des Jahres: Das sind die Gewinner

München - Seit 1999 vergibt der Bayerische Journalistenverband (BJV) Preise für die besten Presse-Fotos des Jahres. Die Gewinner des Jahres 2016 wurden nun bekannt …
Presse-Foto des Jahres: Das sind die Gewinner

Auf Spurensuche in der Vergangenheit

Kochel - Vor hundert Jahren hat eine gewisse Lisl Will ein Poesiealbum besessen. Die Menschen in ihrem Leben haben die Seiten wunderschön gefüllt. Irgendwann zwischen …
Auf Spurensuche in der Vergangenheit

Einfamilienhaus niedergebrannt - Bewohnerin verletzt

Buch - Am späten Dienstagabend ist in Buch im Landkreis Landshut ein Wohnhaus in Brand geraten. Eine Bewohnerin wurde leicht verletzt.
Einfamilienhaus niedergebrannt - Bewohnerin verletzt

Massenkarambolage: Sieben Pkw krachen ineinander

Schweitenkirchen - Schwerer Unfall auf der A9 am frühen Samstagabend. Bei einer Massenkarambolage von sieben Pkw wurden fünf Personen zum Teil schwer verletzt. 
Massenkarambolage: Sieben Pkw krachen ineinander

Kommentare