Landkreis Kelheim

Babyleiche in der Donau gefunden

Saal - Schockierender Fund eines Spaziergängers im niederbayerischen Saal: Er entdeckte in der Donau die Leiche eines kleinen Jungens. Bisher gibt der grausige Fall Rätsel auf.

Ein Spaziergänger hat die Leiche eines Babys in der Donau entdeckt. Der tote Junge lag in einem Einkaufskorb in der Nähe eines Sportboothafens im niederbayerischen Saal (Landkreis Kelheim). Wie und wann das Kleinkind ums Leben gekommen ist, sei noch unklar, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Eine Obduktion soll darüber Aufschluss geben. Der 48-Jährige, der den Einkaufskorb aus dem Wasser gezogen und die Leiche entdeckt hatte, werde psychologisch betreut. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Regensburg und der Kriminalpolizei Landshut liefen auf Hochtouren. Details wollten die Ermittler zunächst nicht mitteilen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz im Hotel: Mehrere Gäste klagen über Übelkeit

Hallstadt - In einem Hotel in Hallstadt haben am Samstagmorgen etwa zehn Gäste gleichzeitig über Übelkeit geklagt. Wie die Polizei mitteilte, rückten daraufhin zehn …
Großeinsatz im Hotel: Mehrere Gäste klagen über Übelkeit

Polizei findet Ausreißer: Sechsjähriger allein auf Radl-Tour

Augsburg - Weil er allein auf Radl-Tour ging, hat ein Sechsjähriger aus Augsburg seine Eltern in Angst und Schrecken versetzt: Dank seines markanten T-Shirts ist der …
Polizei findet Ausreißer: Sechsjähriger allein auf Radl-Tour

Chalet-Dorf: Grüne haben Söder unter Mauschelverdacht

Krün - Dietmar Müller-Elmau hat Großes vor: Unweit seines Luxushotels will er ein exklusives Chalet-Dorf bauen. Das Finanzministerium hat keine Einwände, zum Ärger der …
Chalet-Dorf: Grüne haben Söder unter Mauschelverdacht

Starnberg: Zug knallt gegen umgestürzten Baum

Starnberg - 250 Fahrgäste mussten am Freitagvormittag aus einem Regionalzug im Bereich Starnberg aussteigen, nachdem dieser gegen einen umgestürzten Baum geknallt war.
Starnberg: Zug knallt gegen umgestürzten Baum

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion