Landkreis Kelheim

Babyleiche in der Donau gefunden

Saal - Schockierender Fund eines Spaziergängers im niederbayerischen Saal: Er entdeckte in der Donau die Leiche eines kleinen Jungens. Bisher gibt der grausige Fall Rätsel auf.

Ein Spaziergänger hat die Leiche eines Babys in der Donau entdeckt. Der tote Junge lag in einem Einkaufskorb in der Nähe eines Sportboothafens im niederbayerischen Saal (Landkreis Kelheim). Wie und wann das Kleinkind ums Leben gekommen ist, sei noch unklar, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Eine Obduktion soll darüber Aufschluss geben. Der 48-Jährige, der den Einkaufskorb aus dem Wasser gezogen und die Leiche entdeckt hatte, werde psychologisch betreut. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Regensburg und der Kriminalpolizei Landshut liefen auf Hochtouren. Details wollten die Ermittler zunächst nicht mitteilen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Selbstmordanschlag auf Festival in Ansbach - Zwölf Verletzte

Ansbach - In Ansbach hat es am Sonntagabend einen Selbstmordanschlag gegeben. Der Täter, ein 27 Jahre alter Syrer, sprengte sich auf einem Festival in die Luft. Alle …
Selbstmordanschlag auf Festival in Ansbach - Zwölf Verletzte

Jugendliche kentern mit Ruderboot - 14-Jährige stirbt

Tännesberg - Fast zwei Tage nachdem sie mit einem Ruderboot gekentert war, haben Rettungskräfte eine 14-Jährige tot in einem oberpfälzer See gefunden.
Jugendliche kentern mit Ruderboot - 14-Jährige stirbt

Autobahnen in Bayern dicht - stundenlange Staus

München - In vielen Bundesländern haben die Sommerferien begonnen. Die Folge: Kilometerlange Staus auf den bayerischen Autobahnen. Wo es besonders schlimm ist.
Autobahnen in Bayern dicht - stundenlange Staus

Motorradfahrer (21) bei Unfall schwer verletzt

Traunstein - Schwer verletzt wurde am Freitag ein 21-Jähriger bei einem Unfall im Berchtesgadener Land. Sein Motorrad kollidierte mit einem Auto.
Motorradfahrer (21) bei Unfall schwer verletzt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion