Auf der A7

Laster verliert 2000 Milchtüten auf der Autobahn

Heimertingen - Bei einem Unfall mit einem Lastwagen sind am späten Freitagnachmittag rund 2000 Milchtüten ausgelaufen. Es kam zu langen Staus.

Rund 2000 Tüten mit H-Milch haben die A7 bei Memmingen in ein Milch-Meer verwandelt. Wie die Polizei mitteilte, fuhr ein Laster am späten Freitagnachmittag von Ulm in Richtung Kempten, als er bei Heimertingen (Landkreis Unterallgäu) einer Katze ausweichen musste. Dadurch geriet das nicht ausreichend gesicherte Gespann ins Schlingern. Zwei Paletten mit Milchtüten brachen durch die Plane und verteilten ihren Inhalt auf der Fahrbahn. Die Autobahn musste aufwendig gereinigt werden und war in Richtung Süden für mehr als vier Stunden voll gesperrt. Es kam zu Staus von bis zu fünf Kilometern Länge.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Kommentar zum Wurst-Skandal: Bayern-Ei lässt grüßen

Geretsried - Im Fall Sieber stehen die Ermittlungen noch ganz an Anfang. Merkur-Autor Dirk Walter fühlt sich aber nach dem Bakterien-Fund in der Wurst schon jetzt an den …
Kommentar zum Wurst-Skandal: Bayern-Ei lässt grüßen

Führten Bakterien in der Wurst zu vier Todesfällen?

Geretsried – Nach dem Bakterien-Fund gibt es den Verdacht, dass Wurstwaren von Sieber eine Reihe schwerer Krankheitsfälle ausgelöst haben – die bei vier Menschen zum …
Führten Bakterien in der Wurst zu vier Todesfällen?

Fahranfänger fährt gegen Baum und stirbt

Schonungen - Ein 18 Jahre alter Mann ist in der Nacht zum Montag in Unterfranken bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.
Fahranfänger fährt gegen Baum und stirbt

Spaziergängerin entdeckt Leiche in der Iller

Altusried - Bei einem Spaziergang an der Iller hat eine Frau in Altusried im Oberallgäu eine Leiche entdeckt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte die Frau am …
Spaziergängerin entdeckt Leiche in der Iller

Kommentare