Auf der A7

Laster verliert 2000 Milchtüten auf der Autobahn

Heimertingen - Bei einem Unfall mit einem Lastwagen sind am späten Freitagnachmittag rund 2000 Milchtüten ausgelaufen. Es kam zu langen Staus.

Rund 2000 Tüten mit H-Milch haben die A7 bei Memmingen in ein Milch-Meer verwandelt. Wie die Polizei mitteilte, fuhr ein Laster am späten Freitagnachmittag von Ulm in Richtung Kempten, als er bei Heimertingen (Landkreis Unterallgäu) einer Katze ausweichen musste. Dadurch geriet das nicht ausreichend gesicherte Gespann ins Schlingern. Zwei Paletten mit Milchtüten brachen durch die Plane und verteilten ihren Inhalt auf der Fahrbahn. Die Autobahn musste aufwendig gereinigt werden und war in Richtung Süden für mehr als vier Stunden voll gesperrt. Es kam zu Staus von bis zu fünf Kilometern Länge.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gewitter treffen Niederbayern - Retter im Dauereinsatz

Straubing - Wegen heftiger Gewitter hatten die Rettungskräfte in Niederbayern am Samstagabend alle Hände voll zu tun. 420 Notrufe gingen binnen vier Stunden ein.
Gewitter treffen Niederbayern - Retter im Dauereinsatz

Katwarn wegen schwerer Unwetter ausgelöst - und so sah's dann aus

München - Über den Alpen haben sich am Samstagnachmittag heftige Gewitter zusammengebrodelt. In Teilen Bayerns galt eine Unwetterwarnung.
Katwarn wegen schwerer Unwetter ausgelöst - und so sah's dann aus

In Schiffssog geraten: Kanu-Fahrerin schwer verletzt

Winterhausen - Eine Kanufahrerin ist auf dem Main bei Winterhausen (Landkreis Würzburg) schwer verletzt worden, als ihr Kanadier in den Sog eines Passagierschiffes …
In Schiffssog geraten: Kanu-Fahrerin schwer verletzt

19-Jähriger schläft auf Gleis ein und wird schwer verletzt

Lichtenfels - Wahrscheinlich betrunken ist ein junger Mann im oberfränkischen Lichtenfels auf einem Schienenstrang eingeschlafen, von einem Zug erfasst und schwer …
19-Jähriger schläft auf Gleis ein und wird schwer verletzt

Kommentare