Auf der A7

Laster verliert 2000 Milchtüten auf der Autobahn

Heimertingen - Bei einem Unfall mit einem Lastwagen sind am späten Freitagnachmittag rund 2000 Milchtüten ausgelaufen. Es kam zu langen Staus.

Rund 2000 Tüten mit H-Milch haben die A7 bei Memmingen in ein Milch-Meer verwandelt. Wie die Polizei mitteilte, fuhr ein Laster am späten Freitagnachmittag von Ulm in Richtung Kempten, als er bei Heimertingen (Landkreis Unterallgäu) einer Katze ausweichen musste. Dadurch geriet das nicht ausreichend gesicherte Gespann ins Schlingern. Zwei Paletten mit Milchtüten brachen durch die Plane und verteilten ihren Inhalt auf der Fahrbahn. Die Autobahn musste aufwendig gereinigt werden und war in Richtung Süden für mehr als vier Stunden voll gesperrt. Es kam zu Staus von bis zu fünf Kilometern Länge.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hat Polizei hier einen Terroranschlag vereitelt?

Kiefersfelden - In einem Fahrzeug finden Kontrolleure am Grenzübergang Materialien für einen Bombenbau und Waffen. Möglicherweise sollte damit ein Anschlag verübt werden.
Hat Polizei hier einen Terroranschlag vereitelt?

Ihm droht Abschiebung - so kämpfen Bauarbeiter um Kollegen

Winhöring - Tolle Geste! Weil ihr Kollege Tavus Qurban abgeschoben werden soll, streiken die Bauarbeiter der Firma Strasser. Ob sich das Landamt damit erweichen lässt?
Ihm droht Abschiebung - so kämpfen Bauarbeiter um Kollegen

Vater sprang offenbar mit Söhnen (2 und 5) in den Tod

Ochsenfurt - Schock in Unterfranken: Eine Passantin findet unter einer Autobahnbrücke zwei tote Kinder. Einsatzkräfte entdecken in der Nähe auch die Leiche des Vaters. …
Vater sprang offenbar mit Söhnen (2 und 5) in den Tod

Gelder veruntreut: Bewährungsstrafe für Ex-Bürgermeister

Regensburg - Er habe nicht vorsätzlich gehandelt, beteuert der frühere Bürgermeister von Wenzenbach. Doch das  Gericht glaubt ihm nicht: Die Veruntreuung von Geldern …
Gelder veruntreut: Bewährungsstrafe für Ex-Bürgermeister

Kommentare