Für ein paar Fotos das Leben riskiert

Mädchen bei gefährlichen Selfies in Bahngleisen erwischt

Augsburg - Ein Lokführer sieht zwei Mädchen am Augsburger Hauptbahnhof, die sich gegenseitig auf den Schienen fotografieren. Er ruft die Polizei.

Zwei Mädchen haben in den Gleisen am Augsburger Hauptbahnhof für ein paar Fotos ihr Leben riskiert. Ein Lokführer sah, wie sich die 13 und die 15 Jahre alten Jugendlichen am Sonntag gegenseitig auf den Schienen fotografierten und rief die Polizei. „Die Mädchen waren sich der Gefahr überhaupt nicht bewusst“, meinte ein Sprecher der Bundespolizei am Montag.

Der Bahnverkehr wurde sofort gesperrt und die Schülerinnen aus den Gleisen geholt. Seit einigen Jahren ist es bei Kindern ein Trend, sich zwischen Schienen zu fotografieren und die Bilder in den sozialen Netzwerken zu veröffentlichen. Die Bundespolizei versucht mit Aufklärungsaktionen in den Schulen, die Jugendlichen über das Risiko aufzuklären.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayern wirbt für die Erd-Trassen

München/Berlin – Aus den Augen, aus dem Sinn? Die Staatsregierung ist sich sicher, dass die neuen Vorschläge für die gigantischen Erdleitungen für Starkstrom durch …
Bayern wirbt für die Erd-Trassen

Sportwetten: Die Sucht nach Siegen

Vogtareuth - 14 Jahre lang gab es in Fabian Zilkens Leben nichts Wichtigeres als Sportwetten. Er verspielte ein Gehalt nach dem anderen, zerstörte fast alle …
Sportwetten: Die Sucht nach Siegen

Wanderer stürzt 80 Meter tief und stirbt

Berchtesgaden - Ein Wanderer ist in den Berchtesgadener Alpen rund 80 Meter in die Tiefe gestürzt und ums Leben gekommen.
Wanderer stürzt 80 Meter tief und stirbt

Landwirt überfährt Enkel mit Traktor

Sulzbach-Rosenberg - Bei einem tragischen Unfall hat ein Landwirt in der Oberpfalz seinen zwei Jahre alten Enkel mit dem Traktor überfahren.
Landwirt überfährt Enkel mit Traktor

Kommentare