Betrunkener Fahranfänger hinterm Steuer

Mann schläft im Auto: Beamten bleibt nur eins übrig

Hof - Es half kein Klopfen, kein Schütteln und kein Blaulicht: Der Schlaf hat einen betrunkenen Fahranfänger in Hof derart übermannt, dass die Polizei die Beifahrerscheibe einschlagen musste.

Wie die Beamten am Samstag mitteilten, war einer Streife das Auto in der Einfahrt zum Hofer Klinikum aufgefallen. Am Steuer schlief ein junger Mann. Als er auf Klopfen nicht reagierte, schüttelten die Beamten das Auto - woraufhin der 18-Jährige den Gang einlegte und loszufahren versuchte. Er würgte das Auto jedoch ab und sank sofort wieder in den Schlaf.

Als ihn die Polizisten mit Blaulicht und weiterem Rütteln am Wagen noch einmal weckten, versuchte er wiederum loszufahren - und scheiterte. Die Polizei schlug schließlich das Fenster der Beifahrertür ein. Ein Alkoholtest ergab zwei Promille. An dem Wagen fanden sich außerdem Unfallspuren - offenbar hatte der Fahrer auf dem Weg zum Klinikum auch noch einen Unfall gebaut.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen Oberleitungsschaden: Probleme bei Erlangen

Erlangen - Wegen eines Oberleitungsschadens in der Nähe des Bahnhofs Erlangen war der Bahnverkehr stark beeinträchtigt. Die Deutsche Bahn leitete den Fernverkehr um und …
Wegen Oberleitungsschaden: Probleme bei Erlangen

Einschulung: Jedes zwölfte bayerische Schulkind übergewichtig

Bamberg - Fast jedes zwölfte Kind in Bayern ist bei seiner Einschulung übergewichtig - und gleich 3,3 Prozent aller Kinder in dem Alter sind adipös. 
Einschulung: Jedes zwölfte bayerische Schulkind übergewichtig

Schlafender Fahrer: PKW rollt rückwärts auf Autobahn 

Würzburg - Ein Mann ist in seinem Auto eingeschlafen und damit rückwärts auf die Autobahn 3 gerollt. Dabei prallte er laut Polizei in einen Lastwagen.
Schlafender Fahrer: PKW rollt rückwärts auf Autobahn 

KZ-Tor aus Dachau: Ist es wirklich das Original?

Dachau - Das gestohlene Tor der Dachauer KZ-Gedenkstätte wurde höchstwahrscheinlich endlich aufgefunden. Die Polizei erwartet nun mit Spannung neue Infos aus Norwegen.
KZ-Tor aus Dachau: Ist es wirklich das Original?

Kommentare