In Franken

Nach Drogenkonsum: Mann stirbt auf Polizeiwache

Schirnding - Ein junger Mann aus Bayreuth ist auf einer Polizeiwache nahe der tschechischen Grenze vermutlich an einer Überdosis der Droge Crystal Meth gestorben.

Der 24-Jährige war als Beifahrer kurz nach dem Überqueren der Grenze auf einer Bundesstraße in eine Polizeikontrolle geraten. Als ein Drogenschnelltest positiv ausfiel, wurde der Mann gemeinsam mit dem Fahrer des Wagens für eine Durchsuchung in die Dienststelle Schirnding gebracht.

Dort sei der 24-Jährige plötzlich kollabiert, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag in einer gemeinsamen Erklärung mit. Dabei habe der Mann „deutliche Anzeichen“ für eine Überdosis Drogen gezeigt. Der alarmierte Notarzt konnte dem 24-Jährigen nicht mehr helfen. Eine Obduktion soll nun die genaue Todesursache klären.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

„Jeder zehnte Milchbauer wird dichtmachen“

München - Ulrich Jasper, Experte der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (ALB), spricht im Interview mit dem Münchner Merkur über die Situation der Milchbauern …
„Jeder zehnte Milchbauer wird dichtmachen“

Hierüber wird beim Milchgipfel gestritten

München - Seit Monaten fällt der Milchpreis und ein Ende der Krise ist nicht in Sicht. Ein Milchgipfel in Berlin soll am heutigen Montag rasch Lösungen bringen, denn …
Hierüber wird beim Milchgipfel gestritten

Schwere Verwüstungen nach heftigem Unwetter in Bayern

Würzburg - Bäche werden zu reißenden Strömen, Autos wie Spielzeug mitgerissen - ein Unwetter hat in Mittelfranken eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Flachslanden bei …
Schwere Verwüstungen nach heftigem Unwetter in Bayern

54-Jähriger Wanderer stirbt in den Chiemgauer Alpen

Bad Reichenhall - Ein Ausflug in die Chiemgauer Alpen hat für einen Wanderer ein tödliches Ende genommen, nachdem er sich am Abend alleine draußen aufgehalten hatte.
54-Jähriger Wanderer stirbt in den Chiemgauer Alpen

Kommentare