+

Roßhaupten

Mann überlebt 20.000-Volt- Stromschlag unverletzt

Roßhaupten - Das grenzt an ein Wunder: Ein 24-jähriger Mann hat in Schwaben einen 20.000-Volt-Stromschlag unverletzt überstanden.

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, hatte sich wegen der Last des Neuschnees am Vortag ein Überlandkabel bei Roßhaupten (Kreis Ostallgäu) in einem Baum verfangen. Der 24-jährige Mitarbeiter eines Stromversorgers versuchte das Kabel aus dem Baum zu befreien. Dafür hatte er den Strom abgestellt.

Vermutlich wegen eines technischen Defekts führte das Kabel jedoch trotzdem Strom, so dass der junge Mann beim Berühren des nassen Baumes einen Schlag bekam. Er wurde zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht.

dpa

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnung der höchsten Stufe! So hat's vorhin gekracht

Offenbach - Ein Tief aus dem Südwesten beschert weiten Teilen Deutschlands am Wochenende die Gefahr von Gewittern, die heftig ausfallen können. Auch Bayern ist betroffen.
Unwetterwarnung der höchsten Stufe! So hat's vorhin gekracht

Großeinsatz im Hotel: Mehrere Gäste klagen über Übelkeit

Hallstadt - In einem Hotel in Hallstadt haben am Samstagmorgen etwa zehn Gäste gleichzeitig über Übelkeit geklagt. Wie die Polizei mitteilte, rückten daraufhin zehn …
Großeinsatz im Hotel: Mehrere Gäste klagen über Übelkeit

Polizei findet Ausreißer: Sechsjähriger allein auf Radl-Tour

Augsburg - Weil er allein auf Radl-Tour ging, hat ein Sechsjähriger aus Augsburg seine Eltern in Angst und Schrecken versetzt: Dank seines markanten T-Shirts ist der …
Polizei findet Ausreißer: Sechsjähriger allein auf Radl-Tour

Chalet-Dorf: Grüne haben Söder unter Mauschelverdacht

Krün - Dietmar Müller-Elmau hat Großes vor: Unweit seines Luxushotels will er ein exklusives Chalet-Dorf bauen. Das Finanzministerium hat keine Einwände, zum Ärger der …
Chalet-Dorf: Grüne haben Söder unter Mauschelverdacht

Kommentare