Zugausfälle und Verspätungen

Marder legt Bahnverkehr lahm

Prien - Ein ungebetener Gast hat es sich auf der Oberleitung eines Zuges zwischen Bad Endorf und Prien bequem gemacht. Ein Marder wählte diese als Sitzgelegenheit - mit Folgen.

Ein Marder hat am Dienstagmorgen den Bahnverkehr zwischen Bad Endorf und Prien am Chiemsee (Landkreis Rosenheim) lahmgelegt. Das Tier saß auf der Oberleitung und beschädigte dadurch den Stromabnehmer eines vorbeifahrenden Regionalzugs. Dieser schaltete laut Bayerischer Oberlandbahn (BOB) automatisch ab und blieb stehen. Vorfälle wie dieser seien sehr selten, sagte eine Sprecherin.

Die Strecke wurde gesperrt, etwa 40 Fahrgäste mussten aussteigen. Weil beim Kontakt mit dem Marder auch die Oberleitung beschädigt wurde, konnte der Abschnitt zwischen Bad Endorf und Prien mehrere Stunden lang nur eingleisig befahren werden. Es kam zu Verspätungen und Zugausfällen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnung vor Unwettern für halb Bayern: Hagel, Sturm, Starkregen

München - Der komplette Sonntag dürfte ungemütlich werden! Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Unwettern, es könnte auch hageln und stürmen.
Warnung vor Unwettern für halb Bayern: Hagel, Sturm, Starkregen

Autobahn-Staus: „Stinknormales Reisewochenende"

München - Der Beginn der bayerischen Schulferien und bestes Ausflugswetter haben den Reisenden auf Bayerns Autobahnen Staus und lange Wartezeiten beschert.
Autobahn-Staus: „Stinknormales Reisewochenende"

Ferien in Bayern, Tunnel dicht: Kommt heute der Horror-Stau?

München - Ferienbeginn in Bayern: Schon Samstagfrüh standen die ersten Autofahrer im Stau, ausgerechnet heute ist der Karawankentunnel dicht. Die Österreicher bereiten …
Ferien in Bayern, Tunnel dicht: Kommt heute der Horror-Stau?

Nach Ansbach-Attentat: Angst vor Stigmatisierung von Flüchtlingen

Ansbach - In Ansbach hat es am Sonntagabend einen Selbstmordanschlag gegeben. Der Täter, ein 27 Jahre alter Syrer, sprengte sich vor einem Festival in die Luft. Alle …
Nach Ansbach-Attentat: Angst vor Stigmatisierung von Flüchtlingen

Kommentare