+
In vielen Haushalten in Deutschland versteckt sich heute noch die ein oder andere D-Mark.

Bundesweit Milliarden im Umlauf

Menschen in Bayern horten immer noch D-Mark

München - Vor beinahe 14 Jahren wurde der Euro eingeführt, doch noch immer horten viele Menschen die D-Mark. In Bayern wurden 2015 mehrere Millionen umgetauscht. Bundesweit sind noch 12 Milliarden Mark im Umlauf.

Fast 14 Jahre nach der Einführung des Euro tragen viele Menschen in Bayern noch immer ihre restlichen D-Mark zur Bank. In diesem Jahr wurden in den bayerischen Filialen der Bundesbank bislang 16,3 Millionen D-Mark in Euro umgetauscht. In den vergangenen beiden Jahren seien es jeweils rund 18 Millionen D-Mark gewesen, teilte die Deutsche Bundesbank auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Bundesweit waren nach Angaben der Bank Ende November noch immer mehr als 12 Milliarden D-Mark in Münzen und Scheinen im Umlauf.

Die Bundesbank wechselt das alte Geld in ihren Filialen weiterhin kostenlos und unbefristet in Euro. Im Freistaat hat die Bundesbank Filialen in Augsburg, Nürnberg, München, Regensburg und Würzburg. Über die Gründe für den anhaltend hohen Restbestand an D-Mark wird seit Jahren spekuliert: Vermutlich behalten viele Menschen die alte Währung als Erinnerungsstück auf. Andere dürften den Umtausch aber wohl einfach vergessen haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Paar lässt Hund auf Balkon und fährt in Urlaub

Dietersheim - Wohin mit dem Haustier im Urlaub? Hundebesitzer aus Mittelfranken leinten ihr Zamperl einfach auf dem heimischen Balkon an und fuhren weg. Das Tier war der …
Paar lässt Hund auf Balkon und fährt in Urlaub

Dieses Kurven-Wunder lässt Mager-Models blass aussehen

Berlin - Menschen wollen nur Fotos von makellosen Körpern sehen? Von wegen! Die gebürtige Bayerin Carina Henry (27) begeistert im Internet eine Millionen Fans mit ihren …
Dieses Kurven-Wunder lässt Mager-Models blass aussehen

Gute Aussichten für die Hopfenernte in Bayern

Wolnzach - In Bayern beginnt heute die Hopfen-Ernte. Wegen der extremen Trockenheit kam es im vergangenen Jahr zu Ernteausfällen. Für 2016 rechnen die Hopfen-Bauern …
Gute Aussichten für die Hopfenernte in Bayern

Nach Bakterienfund: Sieber darf wieder Wurst produzieren

Geretsried - In einem „Original bayerischen Wammerl“ der bayerischen Firma Sieber waren im Frühjahr Listerien nachgewiesen worden - das Unternehmen durfte daraufhin …
Nach Bakterienfund: Sieber darf wieder Wurst produzieren

Kommentare