Mord in der Silvesternacht

36 Messerstiche: Lebenslang in Psychiatrie

München - Ein Mann, der in Niederbayern eine Hausfrau mit 36 Messerstichen getötet hat, kommt dauerhaft in die Psychiatrie. Das entschied das Landgericht Passau am Dienstag.

Nach Überzeugung des Gerichts leidet der Mann an einer chronischen Schizophrenie. Es müsse auch künftig damit gerechnet werden, dass er für die Allgemeinheit gefährlich sei, betonte die Vorsitzende Richterin Angela Meier-Kraut.

An Silvester 2013 hatte der Mann in Untergriesbach (Landkreis Passau) die 61-Jährige erstochen. An dem Tag hatte sich der arbeitslose Mechaniker mit dem Sohn der Frau treffen wollen. Als die Mutter die Tür öffnete und sagte, dass ihr Sohn nicht da sei, habe er unvermittelt zugestochen. „Die Antwort hat mir nicht gefallen“, gab der Mann zu Protokoll.

Das Gericht wertete die Bluttat als Mord. „Kann man den Beschuldigten dafür verantwortlich machen? Natürlich nicht“, sagte die Richterin. Durch seine Krankheit sei der Mann „völlig unberechenbar“ geworden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnung der höchsten Stufe! So hat's vorhin gekracht

Offenbach - Ein Tief aus dem Südwesten beschert weiten Teilen Deutschlands am Wochenende die Gefahr von Gewittern, die heftig ausfallen können. Auch Bayern ist betroffen.
Unwetterwarnung der höchsten Stufe! So hat's vorhin gekracht

Großeinsatz im Hotel: Mehrere Gäste klagen über Übelkeit

Hallstadt - In einem Hotel in Hallstadt haben am Samstagmorgen etwa zehn Gäste gleichzeitig über Übelkeit geklagt. Wie die Polizei mitteilte, rückten daraufhin zehn …
Großeinsatz im Hotel: Mehrere Gäste klagen über Übelkeit

Polizei findet Ausreißer: Sechsjähriger allein auf Radl-Tour

Augsburg - Weil er allein auf Radl-Tour ging, hat ein Sechsjähriger aus Augsburg seine Eltern in Angst und Schrecken versetzt: Dank seines markanten T-Shirts ist der …
Polizei findet Ausreißer: Sechsjähriger allein auf Radl-Tour

Chalet-Dorf: Grüne haben Söder unter Mauschelverdacht

Krün - Dietmar Müller-Elmau hat Großes vor: Unweit seines Luxushotels will er ein exklusives Chalet-Dorf bauen. Das Finanzministerium hat keine Einwände, zum Ärger der …
Chalet-Dorf: Grüne haben Söder unter Mauschelverdacht

Kommentare