Mann wollte Auto restaurieren

Missglückte Schweißarbeiten: 70.000 Euro Schaden

Altenkunstadt - Ein 32-Jähriger wollte in einer Garage ein Auto restaurieren. Beim Schweißen unterlief ihm aber ein folgenschwerer Fehler. Es entstand ein Schaden in Höhe von 70.000 Euro.

Bei Schweißarbeiten in seiner Garage hat ein Mann im oberfränkischen Altenkunstadt einen Schaden in Höhe von 70.000 Euro verursacht. Nach Angaben der Polizei vom Freitag hatte der 32-Jährige am Vorabend ein Auto restaurieren wollen. Beim Schweißen beschädigte er jedoch eine Benzinleitung, die daraufhin das Fahrzeug in Brand setzte. Sofort griffen die Flammen auf das Gebäude über. Zwar konnte die Feuerwehr das Feuer schnell löschen, die Garage sowie das Auto brannten aber komplett aus. Der Mann wurde mit Verdacht auf eine leichte Rauchvergiftung in eine Klinik gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Von Rössern bis Rennboliden - Tipps zum Wochenende

München - Was kann man am Wochenende unternehmen? Man kann sich mit anderen Sonnenanbetern im Freibad oder an den Seen vergnügen – oder an einer der tollen …
Von Rössern bis Rennboliden - Tipps zum Wochenende

Stadtgalerie in Schweinfurt durchsucht: Polizei gibt Entwarnung

Schweinfurt - Die Polizei  hat ein Einkaufszentrum in Schweinfurt abgeriegelt und 150 Menschen evakuiert. Ein Zeuge hat eine verdächtige, vermummte Person beobachtet.
Stadtgalerie in Schweinfurt durchsucht: Polizei gibt Entwarnung

14-Jähriger nimmt Granate aus 2. Weltkrieg mit nach Hause

Martinsheim - Explosives Mitbringsel: Ein Jugendlicher hat eine Handgranate aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden und mit nach Hause genommen.
14-Jähriger nimmt Granate aus 2. Weltkrieg mit nach Hause

Polizei stoppt Italiener auf A8 - Auto voller Hakenkreuze

Bad Feilnbach - Schleierfahnder haben auf der A8 einen Italiener gestoppt. Bei genauerem Hinsehen entdeckten die Polizisten ziemlich verdächtige Utensilien. 
Polizei stoppt Italiener auf A8 - Auto voller Hakenkreuze

Kommentare