Mann wieder frei

Mord an Witwe in Kempten: Haftbefehl aufgehoben 

Kempten - Der Mord an einer Witwe in Kempten vor einem Monat ist weiter ungeklärt. Ein Mann, der Ende Dezember wegen dringenden Tatverdachts verhaftet wurde, ist wieder auf freiem Fuß.

Wie die Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilte, wurde der Haftbefehl gegen ihn aufgehoben. „Der zuständige Richter hat entlastende Umstände gesehen, die den dringenden Tatverdacht fallen lassen“, sagte ein Sprecher. Gegen den Mann werde jedoch weiter ermittelt. „Er ist nach wie vor Beschuldigter.“

Am 21. Dezember war eine 63 Jahre alte, allein stehende Frau erstochen in ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus gefunden worden. Der Täter war ohne Gewaltanwendung in die Wohnung gelangt. Bei dem Mann, der wenige Tage später festgenommen wurde, handelt es sich nach Polizeiangaben um eine „Person aus dem engeren Umfeld der Getöteten“. Am Tatort und in der Umgebung wurden mehr als 150 Spuren gesichert.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chemische Dämpfe eingeatmet - 18 Verletzte bei Betriebsunfall

Plattling - Bei einem Betriebsunfall in Plattling sind giftige Dämpfe aus einem ramponierten Behälter ausgetreten. Bei den Sicherungsmaßnahmen wurden 18 Menschen …
Chemische Dämpfe eingeatmet - 18 Verletzte bei Betriebsunfall

Hygienemängel in Landshuter Schlachthof

Landshut - Gravierende Mängel in der Produktions- und Betriebshygiene sind im Schlachthof Landshut festgestellt worden. Eine Gesundheitsgefährdung für die Verbraucher …
Hygienemängel in Landshuter Schlachthof

Zeugnisvergabe in Bayern: „Ruhe bewahren“ bei schlechten Noten

München - Am Freitag ist soweit: Tausende Schüler in Bayern werden mit ihren Jahreszeugnissen in die Sommerferien entlassen. Und egal, welche Note das Kind mit …
Zeugnisvergabe in Bayern: „Ruhe bewahren“ bei schlechten Noten

Obst und Gemüse immer teurer

München - Wer gern Vitamine isst, muss dafür mehr Geld ausgeben: Im vergangenen Jahr sind Obst und Gemüse in Bayern erheblich teurer geworden.
Obst und Gemüse immer teurer

Kommentare