Sprengstoff im Garten

Mutmaßlicher Bombenleger von Nußdorf ist tot

Traunstein - Der mutmaßliche Bombenleger von Nußdorf wurde am Mittwoch leblos in einer Zelle aufgefunden. Nachdem sein Sohn Sprengstoff gefunden hatte, war der 75-Jährige festgenommen worden.

Der mutmaßliche Bombenleger von Nußdorf ist tot. Der 75-Jährige wurde Mittwochfrüh leblos in seiner Gefängniszelle in Traunstein aufgefunden, wie die Polizei in Rosenheim mitteilte. Dort habe auch ein Abschiedsbrief gelegen. Die Kripo ermittelt zu den Todesumständen. Hinweise auf Fremdverschulden lägen nicht vor.

Der Mann war am Wochenende unter dem dringenden Verdacht in Untersuchungshaft gekommen, im Garten seines Sohnes eine Bombe mit 3,5 Kilogramm des hochexplosiven Sprengstoffs TNT vergraben zu haben. Beim Rasenmähen hatte der 32-Jährige den Sprengsatz am Freitag zufällig entdeckt. Nach den Ermittlungen des Landeskriminalamtes (LKA) gab es wohl Streitigkeiten zwischen Vater und Sohn.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kachelmann-Wetter fürs Wochenende: Kommt wieder Schnee?

München - Das waren noch Zeiten, als im Dezember Schnee lag. Davon sind wir derzeit weit entfernt. Auch am Wochenende sieht es nicht besser aus. Ist das der neue Winter?
Kachelmann-Wetter fürs Wochenende: Kommt wieder Schnee?

Polizist verbreitete im Dienst „Reichsbürger“-Thesen

Rosenheim - Ein Polizeibeamter aus Oberbayern soll im Dienst Gedankengut der „Reichsbürger“-Bewegung verbreitet haben.
Polizist verbreitete im Dienst „Reichsbürger“-Thesen

Fußgänger wird auf Autobahn überfahren

Erlangen - Ein Fußgänger ist am Freitagmorgen auf der Autobahn 73 nahe Erlangen von einem Auto erfasst und tödlich verletzt worden.
Fußgänger wird auf Autobahn überfahren

200.000 Euro Schaden bei Wohnhausbrand in Bad Reichenhall

Bad Reichenhall - Beim Brand eines Wohnhauses ist in der Nacht zum Freitag in Bad Reichenhall (Landkreis Berchtesgadener Land) ein Schaden von rund 200.000 Euro …
200.000 Euro Schaden bei Wohnhausbrand in Bad Reichenhall

Kommentare