+
Zwei Tage nach dem Abgang einer Schlammlawine kehr Oberstdorf wieder zur Normalität zurück.

"Keine Beeinträchtigungen"

Nach Schlammlawine: Oberstdorf kehrt zurück zur Normalität

Oberstdorf - Zwei Tage nach dem verheerenden Abgang einer Schlammlawine in Oberstdorf ist in dem Ferienort für die meisten Menschen der Alltag zurückgekehrt.

„Das touristische Leben läuft normal weiter, es gibt keine Beeinträchtigungen im Ort - und es regnet auch nicht mehr“, sagte Gemeindesprecher Wolfgang Ländle am Dienstag. Für Feriengäste hat die Gemeinde ein Infotelefon eingerichtet. Am Montag hätten viele Urlauber nachgefragt, ob sie nach Oberstdorf kommen und dort ihre Quartiere erreichen können. „Inzwischen gehen die Anfragen zurück“, sagte Ländle.

Mehrere Bäche hatten am Sonntag nach einem Starkregen Geröll, Schlamm und Wasser in ein Wohngebiet unterhalb der Oberstdorfer Skisprungschanze geschwemmt. Dort dauern die Aufräumarbeiten an. Vier Häuser waren zunächst unbewohnbar, da dort der Schlamm bis ins Erdgeschoss reichte. Die Prüfung, ob ein Doppelhaus jemals wieder bewohnt werden kann, werde noch einige Zeit in Anspruch nehmen, sagte Ländle. Die Hausbewohner seien vorübergehend bei Freunden untergekommen. Nach dem Murenabgang waren rund 300 Einwohner in Sicherheit gebracht worden. Die meisten hatten jedoch die Nacht wieder in ihren Häusern verbringen können.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Chiemsee Summer“: Vier Tage Sommer, Party und Musik

Übersee - Nach vier Tagen Sommer, Party und Musik auf dem Festival „Chiemsee Summer“ standen zum Abschluss am Samstagabend Elektro-Beats auf dem Programm - mit …
„Chiemsee Summer“: Vier Tage Sommer, Party und Musik

Autofahrerin übersieht Rollerfahrer - 43-Jähriger stirbt

Regensburg - Nach dem Zusammenstoß mit einem Auto ist ein 43 Jahre alter Rollerfahrer in einem Krankenhaus in Regensburg gestorben.
Autofahrerin übersieht Rollerfahrer - 43-Jähriger stirbt

Bayer überlebt 200-Meter-Sturz schwer verletzt

Namlos - Ein Bergsteiger aus der Nähe von Kempten ist in Tirol etwa 200 Meter durch felsiges Gelände abgestürzt und dabei schwer verletzt worden.
Bayer überlebt 200-Meter-Sturz schwer verletzt

Hannes Ringlstetter: "Der Bayer ist ein widersprüchliches Wesen"

München - Der Kabarettist Hannes Ringlstetter ist gebürtiger Niederbayer - und hat im Interview mit dem Münchner Merkur verraten, was Heimat für ihn bedeutet.
Hannes Ringlstetter: "Der Bayer ist ein widersprüchliches Wesen"

Kommentare