+
In den kommenden Tagen sollen die Temperaturen wieder auf bis zu 15 Grad klettern.

Auf Eiseskälte folgt die milde Sonne

Nach Tief Emma: Ein Hauch von Frühling in Bayern

München - Auf sehr mildes Wetter und Sonnenschein können sich die Menschen in Bayern in den nächsten Tagen freuen.

„Ein leichter Hauch von Frühling“ ist vor allem in Südbayern zu erwarten, wie Volker Wünsche vom Deutschen Wetterdienst am Montag sagte. Dort soll es zur Wochenmitte bis zu 15 Grad warm werden.

Die zweite Wochenhälfte wird nach Angaben des Experten unbeständiger, stellenweise muss auch mit Regen gerechnet werden. Aber mit Temperaturen zwischen sieben und zwölf Grad bleibe es bis zum Wochenende für die Jahreszeit sehr mild. Selbst nachts sei nur noch vereinzelt mit leichtem Frost zu rechen.

Ob sich der kurze Winter bereits verabschiedet hat oder Schnee und Kälte noch einmal zurückkehren, sei nicht absehbar, sagte Wünsche. „Was noch kommt, ist völlig offen.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rätselhafte Einbruchserie in Bergbahn-Stationen

Rosenheim - Unbekannte sind in die Betriebsräume der Kreuzeckbahn in Garmisch-Partenkirchen eingebrochen. Es war der fünfte Einbruch in Bergbahnstationen innerhalb von …
Rätselhafte Einbruchserie in Bergbahn-Stationen

Bayern 1 und Bayern 3: Das ändert sich im Programm

München - Ab Anfang September gibt es bei den beiden meistgehörten Radioprogrammen des Bayerischen Rundfunks neue Moderatoren und neue Sendungen. 
Bayern 1 und Bayern 3: Das ändert sich im Programm

Mysteriöses Autowrack in den Bergen - 31-Jähriger gesteht vor Gericht

Memmingen - Ein ausgebranntes Auto in den Oberstdorfer Bergen sorgte im Herbst für Rätselraten. Jetzt steht der Besitzer vor Gericht. Ihm wird eine ganze Serie von …
Mysteriöses Autowrack in den Bergen - 31-Jähriger gesteht vor Gericht

Anerkannte Flüchtlinge: Familiennachzug ohne Konzept

München - Sobald Asylbewerber anerkannt sind, können sie Visa für ihre Familie beantragen. Auch dann, wenn sie noch keine Wohnung oder Arbeit gefunden haben. Wer sich um …
Anerkannte Flüchtlinge: Familiennachzug ohne Konzept

Kommentare