+
Die vier Verdächtigen wurden in Österreich festgenommen.

Streit vor einem Club

Nach Tritten gegen Kopf: Vier mutmaßliche Schläger in Haft

Passau - Nach einem brutalen Übergriff auf vier Passauer im August 2015 sind vier Männer in Oberösterreich festgenommen worden.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, kamen die Tatverdächtigen in eine österreichische Haftanstalt und warten dort zunächst auf ihre Auslieferung. Bei ihrer Festnahme am Dienstag leisteten sie keinen Widerstand. Die Staatsanwaltschaft und Kripo Passau ermitteln nun wegen versuchter Tötung.

Die entscheidenden Hinweise für den Fahndungserfolg kamen laut Polizei aus der Bevölkerung. Die Männer zwischen 20 und 23 Jahren seien auf Bildern einer Überwachungskamera erkannt worden. In den ersten Vernehmungen hätten die vier Tatverdächtigen die Anwesenheit und Teilnahme an der Schlägerei eingeräumt, jedoch einen zum Teil völlig anderen Tatablauf geschildert.

Die vier Männer sollen bei einem Streit vor einem Passauer Club einem 26-Jährigem ins Gesicht geschlagen und später auf Körper und Köpfe von zwei weiteren Männern eingetreten haben. Beide Opfer wurden schwer verletzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Sterne für Lokale in Oberbayern: Kochkunst lässig serviert

Die Zeiten von Hummer und Kaviar in der Sterne-Küche sind vorbei. Der Trend geht zur Bodenständigkeit. Das beweist der neue Guide Michelin, der auch zwei neue Köche in …
Zwei Sterne für Lokale in Oberbayern: Kochkunst lässig serviert

Bad-Aibling-Prozess: Staatsanwalt fordert vier Jahre Haft

Gefängnis oder Bewährung? Am vorletzten Tag im Prozess gegen Michael P. fordert der Staatsanwalt vier Jahre Haft für den ehemaligen Fahrdienstleiter. Nach den Plädoyers …
Bad-Aibling-Prozess: Staatsanwalt fordert vier Jahre Haft

Ausgerechnet in Fürth: Nürnberger Minister Söder steckt im Lift fest

Fürth - Manche Geschichten kann sich in dieser Form wohl niemand ausdenken: Bei seinem Besuch im SPD-geführten Rathaus in Fürth ist der bekennende Nürnberger Markus …
Ausgerechnet in Fürth: Nürnberger Minister Söder steckt im Lift fest

Mann bezahlt mit Blüten etwa 100 Prostituierte

Cham - Mit selbst hergestelltem Falschgeld hat ein Mann aus der Oberpfalz vor allem seine Besuche im Rotlichtviertel bezahlt.
Mann bezahlt mit Blüten etwa 100 Prostituierte

Kommentare