Trinkverbot auf Plätzen

Alkoholverbot künftig Sache der Kommunen

München - Nächtlichen Alkoholkonsum auf öffentlichen Plätzen sollen Bayerns Kommunen künftig verbieten können: Das sieht ein Gesetzentwurf des Ministeriums vor.

In vielen Städten und Gemeinden habe das Alkoholtrinken in öffentlichen Anlagen sowie auf Straßen, Wegen und Plätzen ein bedenkliches Ausmaß erreicht, hieß es in einer Mitteilung der Staatskanzlei. Nun sollen die Kommunen für „bestimmte öffentliche Plätze“ ein Alkoholverbot zwischen 22.00 Uhr und 06.00 Uhr aussprechen dürfen. Den Gesetzentwurf hatte die CSU beim Koalitionspartner FDP durchgesetzt - im Gegenzug stimmte die CSU der Lockerung des Tanzverbots an den sogenannten stillen Tagen zu.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Flughafen-Baby-Prozess: Tötete die Mutter weitere Babys?

Landshut - Auf der Toilette des Flughafens München soll eine 24-Jährige ihr Baby geboren und zu töten versucht haben. Nun gibt es Hinweise auf weitere Fälle.
Flughafen-Baby-Prozess: Tötete die Mutter weitere Babys?

Laster umgekippt: A7 bei Bad Brückenau stundenlang blockiert

Bad Brückenau - Zwei Laster veranstalten ein Elefantenrennen, einer stößt gegen die Leitplanke und kippt um - neun Stunden Vollsperrung auf der A7 sind die Folge.
Laster umgekippt: A7 bei Bad Brückenau stundenlang blockiert

IG Metall weitet Warnstreiks aus - 100 Betriebe betroffen

Nürnberg - Rund 800.000 IG-Metaller wollen mit Warnstreiks den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen. Betroffen sind rund 100 Betriebe in ganz Bayern.
IG Metall weitet Warnstreiks aus - 100 Betriebe betroffen

Aktionsrat fordert Einfachausbildung für Flüchtlinge

München - Der Aktionsrat Bildung empfiehlt niedrigere Standards in der Berufsausbildung für Flüchtlinge. Damit soll der Zugang zum Arbeitsmarkt erleichtert werden.
Aktionsrat fordert Einfachausbildung für Flüchtlinge

Kommentare