Mehrere Opfer geprellt

Polizei schnappt  Millionen-Betrüger

Nürnberg - Um knapp eine Million Euro soll ein 44-Jähriger seine Opfer betrogen haben. Bei einer Durchsuchung hat die Polizei nun Bargeld im fünfstelligen Bereich bei dem Mann gefunden. 

Ein 44 Jahre alter Mann steht im Verdacht, mehrere Menschen um knapp eine Million Euro betrogen zu haben. Ein Mann aus dem Landkreis Fürth soll dem Oberfranken rund 400 000 Euro geliehen haben, ohne etwas zurück zu bekommen.

Der 44-Jährige soll um das Geld gebeten haben, um hohe Gebühren für ein Erbe aus dem Ausland bezahlen zu können. Die Männer kannten sich seit vielen Jahren.

Verdacht des gewerbsmäßigen Betruges

Wie die Polizei am Montag in Nürnberg berichtete, wurde in der Wohnung des 44-Jährigen bei einer Durchsuchung Bargeld im fünfstelligen Bereich gefunden, das aus dem mutmaßlichen Betrug stammen könnte.

Auf den Mann sollen weitere Opfer hereingefallen sein. Die Polizei bezifferte den Vermögensschaden auf knapp eine Million Euro. Gegen den Oberfranken wird wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Betruges sowie der Urkundenfälschung ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwere Unwetter! Katwarn ausgelöst

München - Über den Alpen haben sich am Samstagnachmittag heftige Gewitter zusammengebrodelt. In Teilen Bayerns gilt eine Unwetterwarnung.
Schwere Unwetter! Katwarn ausgelöst

In Schiffssog geraten: Kanu-Fahrerin schwer verletzt

Winterhausen - Eine Kanufahrerin ist auf dem Main bei Winterhausen (Landkreis Würzburg) schwer verletzt worden, als ihr Kanadier in den Sog eines Passagierschiffes …
In Schiffssog geraten: Kanu-Fahrerin schwer verletzt

19-Jähriger schläft auf Gleis ein und wird schwer verletzt

Lichtenfels - Wahrscheinlich betrunken ist ein junger Mann im oberfränkischen Lichtenfels auf einem Schienenstrang eingeschlafen, von einem Zug erfasst und schwer …
19-Jähriger schläft auf Gleis ein und wird schwer verletzt

Unwetter sorgen für zahlreiche Einsätze in Bayern

Lindau - Kaum ist es zwei Tage richtig sommerlich, folgt die Abkühlung: Heftige Gewitter haben vor allem in Schaben reichlich Regen gebracht. Wieder laufen Keller voll, …
Unwetter sorgen für zahlreiche Einsätze in Bayern

Kommentare