Regensburg

Pfarrheim nimmt Hochhausbewohner nach Brand auf

Regensburg - Wegen eines Hochhausbrands im oberpfälzischen Regensburg haben 35 Bewohner des 15-stöckigen Gebäudes die Nacht zum Freitag in einem benachbarten Pfarrheim verbracht.

Vier Menschen erlitten nach Angaben der Polizei Rauchvergiftungen und mussten in Kliniken behandelt werden. Die meisten Bewohner durften am Morgen zurück nach Hause. Das Feuer war gegen 1.00 Uhr im 14. Stock des Hochhauses ausgebrochen - als Brandursache vermutet die Polizei den fehlerhaften Umgang mit Kerzen. Den Sachschaden schätzt sie auf 70 000 Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ansbach-Attentäter hatte Materialien "für mindestens eine weitere Bombe"

Ansbach - In Ansbach hat es am Sonntagabend einen Selbstmordanschlag gegeben. Der Täter, ein 27 Jahre alter Syrer, sprengte sich vor einem Festival in die Luft. Alle …
Ansbach-Attentäter hatte Materialien "für mindestens eine weitere Bombe"

Unwetterwarnung für weite Teile Bayerns

München - Niederschlagsmengen zwischen 25 und 40 Liter pro Quadratmeter und Stunde, Sturmböen und Hagel: Am Dienstagnachmittag sollen schwere Unwetter über fast ganz …
Unwetterwarnung für weite Teile Bayerns

Akte des Ansbach-Attentäters: "Ich fürchte mich vor dem Tod"

Ansbach - Wer ist dieser 27-jährige Syrer, der mit seinem hinterhältigen Selbstmordanschlag in Ansbach 15 Menschen verletzt hat? Seine Asyl-Akte beantwortet diese Frage …
Akte des Ansbach-Attentäters: "Ich fürchte mich vor dem Tod"

Polizisten schießen auf Autofahrer

Kalchreuth - Polizisten haben am Montag im mittelfränkischen Kalchreuth (Landkreis Erlangen-Höchstadt) mehrere Schüsse auf einen Autofahrer abgefeuert.
Polizisten schießen auf Autofahrer

Kommentare