Mit Handy Polizei gerufen

Bei Pilzsuche verirrt - nach Stunden gerettet

Freyung - Die Aussicht auf ein herzhaftes Pilzgericht ist zwei Männern fast zum Verhängnis geworden. Das Duo hatte sich bei der Schwammerlsuche in einem großen Waldgebiet verirrt.

Mit Hilfe eines Handys alarmierten sie schließlich die Polizei. Nach etwa drei Stunden wurden die erschöpften Männer gerettet, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. „Einer der Männer sagte, dass er nie wieder in den Wald geht, außer in Sichtweite der Straße“, sagte Jürgen Toso von der Polizei Freyung. Es sei aber nicht ungewöhnlich, dass sich selbst Ortskundige in dem großen Waldgebiet verirren würden. Pilze haben die beiden Männer am Montag übrigens nicht gefunden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flüchtlingshelfer streiken: Protestaktion in Landsberg

München - Flüchtlingshelfer aus ganz Bayern sind am Samstag zu einem Dankes-Empfang in den Landtag eingeladen. Doch nun sieht es so aus, als würden zahlreiche Plätze …
Flüchtlingshelfer streiken: Protestaktion in Landsberg

Zutaten für Rohrbombe in Auto entdeckt: A93 stundenlang gesperrt

Kiefersfelden - Die Polizei hat in der Nacht auf Freitag ein Fahrzeug kontrolliert. Dabei entdeckten die Beamten "sprengstoffähnliche Gegenstände". Es gab mehrere …
Zutaten für Rohrbombe in Auto entdeckt: A93 stundenlang gesperrt

Waffenkurier muss vier Jahre ins Gefängnis

München - Der Waffenkurier aus Montenegro, der ein ganzes Arsenal an Kriegswaffen nach Paris karren wollte, muss für vier Jahre hinter Gitter. Es konnte nicht bewiesen …
Waffenkurier muss vier Jahre ins Gefängnis

Großmetzgerei Sieber kündigt sämtlichen Mitarbeitern

München - Die wegen gesundheitsgefährdender Bakterien in Wurstprodukten seit Sommer geschlossene Großmetzgerei Sieber im oberbayerischen Geretsried steht endgültig vor …
Großmetzgerei Sieber kündigt sämtlichen Mitarbeitern

Kommentare