21-Jähriger versteckt sich

Polizei durchkämmt Maisfeld nach Unfallopfer

Giebelstadt/Würzburg - Aus Angst vor den Folgen seines Leichtsinns hat sich ein 21-jähriger Unfallfahrer in der Nacht zum Sonntag in einem Maisfeld versteckt und eine Suchaktion der Polizei ausgelöst.

Die einen suchen aus Sorge, der andere versteckt sich aus Angst vor den Folgen seines Leichtsinns: Ein 21-Jähriger hat in der Nacht zum Sonntag eine große Suchaktion von Polizei und Feuerwehr ausgelöst, als er sich betrunken nach einem Unfall im Maisfeld versteckt hatte. Wie die Polizei mitteilte, kam der Autofahrer bei Giebelstadt (Kreis Würzburg) bei einem riskanten Überholmanöver von der Straße ab. Der Wagen überschlug sich und landete auf dem Dach. Leicht verletzt kletterte der 21-Jährige aus dem Wrack und versteckte sich im angrenzenden Feld, um die Alkoholfahrt zu vertuschen. Um den womöglich Schwerverletzten zur retten, suchte die Polizei mit einem Hubschrauber, die Feuerwehr durchkämmte das Maisfeld. Schließlich wurde der Mann gefunden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Waffenkurier muss vier Jahre ins Gefängnis

Der Waffenkurier aus Montenegro, der ein ganzes Arsenal an Kriegswaffen nach Paris karren wollte, muss für vier Jahre hinter Gitter. Es konnte nicht bewiesen werden, …
Waffenkurier muss vier Jahre ins Gefängnis

Großmetzgerei Sieber kündigt sämtlichen Mitarbeitern

München - Die wegen gesundheitsgefährdender Bakterien in Wurstprodukten seit Sommer geschlossene Großmetzgerei Sieber im oberbayerischen Geretsried steht endgültig vor …
Großmetzgerei Sieber kündigt sämtlichen Mitarbeitern

Wasserburger stirbt am Wendelstein - Polizei ermittelt

Brannenburg/Bayrischzell - Seine Familie vermisste den 79-Jährigen bereits am Mittwochabend. Bergwacht und Polizei leiteten eine große Suchaktion ein. Ein …
Wasserburger stirbt am Wendelstein - Polizei ermittelt

Zu sexy für das Krankenhaus? Bild wird abgehängt

Das Bild einer hübschen Frau hat in einem Augsburger Krankenhaus für Aufsehen gesorgt. Nun wurde es abgehängt und an einen Ort gebracht, wo es offenbar weniger stört.
Zu sexy für das Krankenhaus? Bild wird abgehängt

Kommentare