21-Jähriger versteckt sich

Polizei durchkämmt Maisfeld nach Unfallopfer

Giebelstadt/Würzburg - Aus Angst vor den Folgen seines Leichtsinns hat sich ein 21-jähriger Unfallfahrer in der Nacht zum Sonntag in einem Maisfeld versteckt und eine Suchaktion der Polizei ausgelöst.

Die einen suchen aus Sorge, der andere versteckt sich aus Angst vor den Folgen seines Leichtsinns: Ein 21-Jähriger hat in der Nacht zum Sonntag eine große Suchaktion von Polizei und Feuerwehr ausgelöst, als er sich betrunken nach einem Unfall im Maisfeld versteckt hatte. Wie die Polizei mitteilte, kam der Autofahrer bei Giebelstadt (Kreis Würzburg) bei einem riskanten Überholmanöver von der Straße ab. Der Wagen überschlug sich und landete auf dem Dach. Leicht verletzt kletterte der 21-Jährige aus dem Wrack und versteckte sich im angrenzenden Feld, um die Alkoholfahrt zu vertuschen. Um den womöglich Schwerverletzten zur retten, suchte die Polizei mit einem Hubschrauber, die Feuerwehr durchkämmte das Maisfeld. Schließlich wurde der Mann gefunden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Verwaltungsgerichte befürchten mehr Asyl-Verfahren

Ansbach - Die Verwaltungsgerichte in Bayern befürchten, dass die Asyl-Entscheidungen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) künftig häufiger vor Gericht …
Verwaltungsgerichte befürchten mehr Asyl-Verfahren

Lawine im Himalaya: Das Drama im ewigen Eis

Shishapangma - Der Starnberger Bergsteiger David Göttler will den Shishapangma im Himalaya erklimmen. Dabei stößt er auf zwei Leichen. Dies ist die Geschichte hinter den …
Lawine im Himalaya: Das Drama im ewigen Eis

Raubmord: 38-Jähriger muss lebenslang ins Gefängnis

Nürnberg - Weil sie zwei Einbrecher auf frischer Tat ertappte, musste eine 85-Jährige vor drei Jahren in Nürnberg qualvoll sterben. Nun kommt einer der Mörder lebenslang …
Raubmord: 38-Jähriger muss lebenslang ins Gefängnis

Monteur stürzt in die Tiefe - und stirbt

Ingolstadt - Bei einem Betriebsunfall ist ein Monteur in einer Werkshalle des Autobauers Audi in Ingolstadt in die Tiefe gestürzt und ums Leben gekommen.
Monteur stürzt in die Tiefe - und stirbt

Kommentare