+
Das Logo des Bayerischen Rundfunks am Funkhaus in München.

Protest gegen "Puls"

Privatradios gegen BR-Jugendfunk auf UKW

München - Der Verband Privater Rundfunk und Telemedien hat den Bayerischen Rundfunk (BR) davor gewarnt, künftig anstelle von „BR Klassik“ das Jugendradio „Puls“ über UKW auszustrahlen.

Ein öffentlich-rechtlicher Sender dürfe ein Kulturprogramm nicht zugunsten einer kommerziellen Jugendwelle zurückdrängen und damit den Privatradios Konkurrenz machen, forderte der Verband am Mittwoch in Berlin. Bisher wird „Puls“ vorwiegend digital übertragen sowie in Programmfenstern von „Bayern 3“.

Der BR wies die Kritik zurück: Die Frage einer anderen Belegung der UKW-Frequenzen stelle sich derzeit nicht, betonte ein Sprecher in München. „Auch in Zukunft wird Klassik (...) kein Nischenprogramm sein, sondern höchsten Stellenwert besitzen.“ Der BR-Rundfunkrat werde an diesem Donnerstag nicht über die Frequenzen beraten, sondern über ein neues Digitalkonzept für „BR Klassik“.

Bayerns Radio-Moderatoren: So sehen die Gesichter hinter den Stimmen aus

Bayerns Radio-Moderatoren: So sehen die Gesichter hinter den Stimmen aus

Die „Süddeutsche Zeitung“ hatte zuvor berichtet, der BR plane seine Klassikwelt langfristig ohne UKW. Der Verband Bayerischer Lokalrundfunk warnte vor einer solchen Umstellung. „Darin sehen wir einen gebührenfinanzierten Verdrängungswettbewerb, der nicht akzeptabel ist“, teilte der Vorsitzende Willi Schreiner mit.

Der Verband Bayerischer Rundfunkanbieter schloss sich der Kritik an: „Das sehr sensible Verhältnis zwischen den bayerischen Privatradios auf der einen Seite und den Radiosendern des Bayerischen Rundfunks auf der anderen Seite würde komplett zuungunsten der privaten Anbieter verschoben.“ Auch der Vorsitzender der Geschäftsführung von Antenne Bayern, Karlheinz Hörhammer, mahnte: „Die duale Rundfunklandschaft in Bayern gerät dadurch in eine erhebliche Schieflage.“

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schaurige Prognose: Erst Sonne, dann heftige Unwetter

München - Was war das nur für ein Start in die letzte Maiwoche? Am Dienstag herrschte Dauerregen und bei den kühlen Temperaturen dazu kam es einem vor, als stehe der …
Schaurige Prognose: Erst Sonne, dann heftige Unwetter

Giraffe in Nürnberger Tiergarten nach Halsverletzung eingeschläfert

Nürnberg - Trauriger Tag für den Nürnberger Tierpark. Eine Giraffe hatte sich dort so schwer verletzt, dass das Tier eingeschläfert werden musste.
Giraffe in Nürnberger Tiergarten nach Halsverletzung eingeschläfert

50-Jährige tötet wohl eigene Mutter - Haftbefehl beantragt

Regensburg - Am Dienstag stellt sich eine Frau im Bezirksklinikum Regensburg selbst. Sie gibt an, ihre Mutter getötet zu haben, die die Polizei wenig später leblos …
50-Jährige tötet wohl eigene Mutter - Haftbefehl beantragt

Bayer fragt sich, was das hier für ein Vogel ist

Albaching - Schorsch Barth aus der Nähe von Albaching im Landkreis Rosenheim rätselt. Er hat diesen Vogel mit großer Spannweite fotografiert, der über seinen Garten …
Bayer fragt sich, was das hier für ein Vogel ist

Kommentare