Wenn die Freundin wartet...

Raserin mit schlechter Ausrede: Mit Karacho zum Kaffeeklatsch

Cham - Kuriose Ausrede einer Raserin: Mit einer Verabredung zum Kaffeetrinken begründete eine Fahranfängerin, die im Landkreis Cham mehr als 50 Sachen zu schnell fuhr, ihre Fahrweise.

Sie war am Freitag mit 111 Stundenkilometern in einer 60er-Zone unterwegs, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Zudem sei sie nicht angeschnallt gewesen. Allein für die Raserei drohen ihr jetzt 160 Euro Geldbuße, ein Monat Fahrverbot sowie zwei Punkte in Flensburg. Außerdem könnte eine Nachschulung auf sie zukommen. Dann würde sich die Probezeit um zwei Jahre verlängern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord-Prozess startet: Mann erschoss ein Mädchen an Silvester

Bamberg - Die Anklage lautet auf Mord. Denn der Mann habe darauf geachtet, nicht gesehen zu werden, als er schoss. So sieht es die Staatsanwaltschaft. Wird er selbst …
Mord-Prozess startet: Mann erschoss ein Mädchen an Silvester

Schüsse in Asylbewerberheim: Polizei vernimmt Verdächtigen

Thyrnau - Nach den Schüssen in einem Asylbewerberheim in Niederbayern hat die Polizei einen Tatverdächtigen vernommen.
Schüsse in Asylbewerberheim: Polizei vernimmt Verdächtigen

Fauxpas: Söder verwechselt Weihnachtsmann mit Nikolaus

München - Den Weihnachtsmann mit dem Nikolaus zu verwechseln, kann jedem mal passieren. Als bayerischer Heimatminister sollte Markus Söder jedoch eigentlich wissen, wer …
Fauxpas: Söder verwechselt Weihnachtsmann mit Nikolaus

Laufen: Diebe zerstören Graburnen aus Bronzezeit 

Laufen - Unbekannte Diebe haben im oberbayerischen Laufen (Landkreis Berchtesgadener Land) Graburnen aus der Bronzezeit zerstört und wertvolle Beigaben gestohlen.
Laufen: Diebe zerstören Graburnen aus Bronzezeit 

Kommentare