In Nürnberg

30 Rechtsextreme demonstrieren - und treffen auf 400 Gegner

Nürnberg - Bis zu 400 Menschen haben am Samstag in Nürnberg gegen eine Kundgebung der rechtsextremen Partei „Die Rechte“ demonstriert. An der Kundgebung beteiligten sich laut Polizei zeitgleich rund 30 Anhänger der Partei.

Die Rechtsextremen hatten sich die Versammlung vor dem Verwaltungsgericht Ansbach erstritten. Dieses hatte ein Demonstrationsverbot der Stadt Nürnberg am Freitag aufgehoben. Die Stadt hatte die öffentliche Sicherheit „unmittelbar gefährdet“ gesehen, da „Die Rechte“ Verbindungen zu kriminellen Neonazis in Franken unterhalte. Stadt, Metropolregion Nürnberg und der katholische Stadtdekan protestierten scharf gegen die Aufhebung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hannes Ringlstetter: "Der Bayer ist ein widersprüchliches Wesen"

München - Der Kabarettist Hannes Ringlstetter ist gebürtiger Niederbayer - und hat im Interview mit dem Münchner Merkur verraten, was Heimat für ihn bedeutet.
Hannes Ringlstetter: "Der Bayer ist ein widersprüchliches Wesen"

Der letzte Brief von Ludwig II: Ein Hilferuf

München - Unerhörtes ist geschehen – Ludwigs letzte Zeilen, nun im Geheimen Hausarchiv der Wittelsbacher aufgetaucht, zeigen, wie dramatisch die letzten Tage des Königs …
Der letzte Brief von Ludwig II: Ein Hilferuf

Staatsanwalt ermittelt wegen dieses Schildes

Selb - Ein Ladenbesitzer in der oberfränkischen Stadt Selb muss sich wohl demnächst für ein Schild verantworten, das er ins Schaufenster stellte und Asylanten des Ladens …
Staatsanwalt ermittelt wegen dieses Schildes

Vater überrollt Sohn (6) mit Traktor

Gemünden am Main - Ein schreckliches Unglück passierte im Landkreis Main-Spessart: Ein Bub (6) stürzte aus der Kabine eines Traktors, sein eigener Vater überrollte ihn.
Vater überrollt Sohn (6) mit Traktor

Kommentare