31 Afghanen aus Auto geworfen

Schleuser lassen Flüchtlinge an Autobahn zurück

Passau - Sie ließen 31 Flüchtlinge aus Afghanistan einfach an der Autobahn stehen: Schleuser haben ihre Opfer kurz vor Passau aufgefordert, aus dem Fahrzeug zu steigen.

Unbekannte Schleuser haben 31 Menschen aus Afghanistan an der Autobahn bei Passau stehen gelassen. Wie die Bundespolizei am Freitag mitteilte, waren die Flüchtlinge in einem Kleintransporter von Ungarn nach Deutschland gebracht worden.

Kurz vor Passau forderten die Schleuser die Afghanen am Silvestermorgen auf, aus dem Fahrzeug zu steigen. Die Flüchtlinge erklärten der Polizei, man habe ihnen gesagt, dass sie sich in Deutschland befänden - dann fuhren die Schleuser einfach weiter.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drei Verletzte bei Verkehrsunfall an Kreuzung

Schönau am Königssee - Bei einem Zusammenstoß zwischen zwei PKW‘s sind am Samstagabend gegen 16.45 Uhr wohl eine Frau mittelschwer und beide Fahrer leicht verletzt …
Drei Verletzte bei Verkehrsunfall an Kreuzung

Bischof kontert Söders Einmisch-Vorwurf

Passau - Der Passauer Bischof Stefan Oster hat den Vorwurf von Finanzminister Markus Söder (CSU) zurückgewiesen, die Kirche mische sich zu sehr in die Politik ein.
Bischof kontert Söders Einmisch-Vorwurf

Frau klaut Taxi und steckt dann in der Klemme

Elfershausen - In einer Sackgasse hat für eine angetrunkene Frau im unterfränkischen Elfershausen (Landkreis Bad Kissingen) die Fahrt mit einem gestohlenen Taxi geendet.
Frau klaut Taxi und steckt dann in der Klemme

Tölzer Knabenchor: Junge Profi-Sänger auf Advents-Tournee

München – Von „Stille Nacht“ bis zu „Last Christmas“ – die nächsten Wochen stecken voller Musik. Unsere Adventsserie beschäftigt sich heuer mit diesem Thema. Für die …
Tölzer Knabenchor: Junge Profi-Sänger auf Advents-Tournee

Kommentare