+
Handfester Streit ums Schnitzel. In Cham musste die Polizei eingreifen, nachdem sich Gäste in einem Restaurant weigerten, für die Kleinigkeit zu bezahlen, die ihnen als serviert wurde.

Kleine Portion  - großer Ärger

Schnitzel zu klein? Polizei muss bei Streit eingreifen

Cham - Ein Streit um ein Schnitzel ist in Cham derart eskaliert, dass die Polizei eingeschaltet werden musste. Nachdem sich enttäuschte Gäste weigerten, das bestellte Essen zu bezahlen, gab's noch kräftig Ärger mit der Polizei.

Laut Polizeibericht hatte ein Ehepaar am Mittwoch in einem Restaurant im oberpfälzischen Cham ein Fleischgericht bestellt. Als das Essen gebracht wurde, kam es zu einem Streit über die Größe des Schnitzels. Das Ehepaar weigerte sich, zu essen und zu bezahlen, stattdessen legten die Gäste Bargeld für die Getränke auf den Tisch und verließen das Lokal.

Die verständigten Beamten konnten die beiden schnell einholen und forderten sie auf stehenzubleiben. Nachdem die beiden nicht reagierten, wurden sie von den Polizisten festgehalten. Der Mann wehrte sich, beide beleidigten die Beamten dem Polizeibericht zufolge mit aggressiven Ausdrücken. Das Ehepaar wurde festgenommen und auf die Polizeistation gebracht. Weil der Mann dort über Schmerzen klagte, kam er in eine Klinik und wurde ambulant an der Schulter behandelt. Gegen das Paar wird nun wegen Zechbetrugs, Beleidigung, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

17-Jähriger ertrinkt in Iller

Illertissen - Ein 17-Jähriger ist beim Baden in der Iller im schwäbischen Illertissen (Landkreis Neu-Ulm) ums Leben gekommen.
17-Jähriger ertrinkt in Iller

Unwetter! Nach der Hitze kam das große Donnerwetter

München - Potzblitz! Wir waren gewarnt, auf die kurze Hitzewelle der vergangenen Woche folgte wie angekündigt am Samstag ein Donnerwetter - das vor allem den Großraum …
Unwetter! Nach der Hitze kam das große Donnerwetter

Autofahrer stirbt während Fahrt

Munningen - Ein 76 Jahre alter Autofahrer ist am Samstagabend im schwäbischen Munningen (Landkreis Donau-Ries) am Steuer seines Wagens gestorben.
Autofahrer stirbt während Fahrt

Gewitter treffen Niederbayern - Retter im Dauereinsatz

Straubing - Wegen heftiger Gewitter hatten die Rettungskräfte in Niederbayern am Samstagabend alle Hände voll zu tun. 420 Notrufe gingen binnen vier Stunden ein.
Gewitter treffen Niederbayern - Retter im Dauereinsatz

Kommentare