Erst geflüchtet, dann festgenommen

Schwarzfahrer mit 862 Schmerztabletten erwischt

Ingolstadt - Einen Schwarzfahrer mit verbotenen Messern und mehr als 800 Schmerztabletten im Gepäck hat die Bundespolizei in Ingolstadt geschnappt.

Ein Zugbegleiter hatte die Fahrkarte des 27-jährigen Schweizers am Samstag kontrollieren wollen, doch der Mann flüchtete am Bahnhof in Neustadt an der Donau aus der Bahn. Nach Angaben der Polizei vom Montag beschrieb der Fahrkartenkontrolleur den Mann so genau, dass eine Streife ihn kurze Zeit später am Ingolstädter Bahnhof festnehmen konnte.

Der 27-Jährige hatte zwei verbotene Messer und 862 verschreibungspflichtige Schmerztabletten bei sich. Die Medikamente waren als Betäubungsmittel gelistet und nach Angaben eines Polizeisprechers ganz offensichtlich nicht für den Eigenbedarf.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolfoto)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Job-Vermittler für Flüchtlinge: "Endlich erkennt jemand, was ich kann"

München - Viele Flüchtlinge haben in ihrer Heimat eine Ausbildung abgeschlossen. Um in Deutschland in ihrem Beruf arbeiten zu können brauchen sie Hilfe. Ein …
Job-Vermittler für Flüchtlinge: "Endlich erkennt jemand, was ich kann"

500 Jahre Reinheitsgebot: Festival in München

München - 500 Jahre bayerisches Reinheitsgebot feiert die hiesige Brauwirtschaft mit einem eigenen Festival. Vom 22. bis 24. Juli rückt sie in der Landeshauptstadt die …
500 Jahre Reinheitsgebot: Festival in München

Baby fast verhungert: Jugendamt war gewarnt

Augsburg - Mit einer lebensbedrohlichem Unterernährung kommt ein acht Monate alter Bub in die Klinik. Das Jugendamt hatte zwar Hinweise auf Misshandlung, doch die …
Baby fast verhungert: Jugendamt war gewarnt

Aufräumarbeiten an eingestürzter Autobahnbrücke

Werneck - An der vor knapp zwei Wochen eingestürzten Autobahnbrücke in Unterfranken haben am Montag die Aufräumarbeiten begonnen.
Aufräumarbeiten an eingestürzter Autobahnbrücke

Kommentare