+
Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen, der die junge Frau in Wiesentheid lebensgefährlich verletzt haben soll.

Erfolgreiche Fahndung

Schwerverletzte im Park - Verdächtiger in U-Haft

Wiesentheid - Ein 19-Jähriger aus dem Raum Kitzingen wurde festgenommen: Er soll die im Schlosspark Wiesentheid gefundene Frau lebensgefährlich verletzt haben.

Ein 19-Jähriger ist nach der schweren Körperverletzung an einer jungen Frau in Wiesentheid (Landkreis Kitzingen) in Untersuchungshaft. Wegen des dringenden Verdachts des versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung erließ ein Ermittlungsrichter am Donnerstag Haftbefehl, wie Polizei und Staatsanwaltsschaft mitteilten. „Der dringend Tatverdächtige stammt aus dem Umfeld der Frau“, sagte ein Polizeisprecher. Er sei bereits am Mittwochabend festgenommen worden.

Gesundheitszustand der Frau ist kritisch

Ein Spaziergänger hatte das 22-jährige Opfer am Dienstagmorgen lebensgefährlich verletzt, völlig unterkühlt und kaum noch ansprechbar im Schlosspark von Wiesentheid gefunden. Sie soll am Eingang des Parks gelegen haben. Nach der Erstversorgung kam das Opfer mit dem Hubschrauber in eine Klinik. Der Gesundheitszustand der Frau sei nach wie vor kritisch, sagte der Polizeisprecher. Die Verletzte aus Wiesentheid ist noch immer nicht vernehmungsfähig.

Welche Wunden die Frau erlitt, ist noch nicht bekannt

Ob die Frau Schnitt-, Schlag- oder Schusswunden erlitt, möchte die Polizei trotz des ersten Ermittlungserfolges weiterhin nicht sagen. „Nachdem wir jetzt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermitteln, können wir dazu nichts sagen, weil genau das Täterwissen ist“, erklärte der Polizeisprecher.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Politiker kämpfte für Bleiberecht des Attentäters von Ansbach

Ansbach - Attentäter Mohammad D. war Anhänger des IS. Mittlerweile ist weit mehr über den als Flüchtling nach Deutschland gekommenen Mann bekannt.
Politiker kämpfte für Bleiberecht des Attentäters von Ansbach

Ansbach-Attentäter hatte Materialien "für mindestens eine weitere Bombe"

Ansbach - In Ansbach hat es am Sonntagabend einen Selbstmordanschlag gegeben. Der Täter, ein 27 Jahre alter Syrer, sprengte sich vor einem Festival in die Luft. Alle …
Ansbach-Attentäter hatte Materialien "für mindestens eine weitere Bombe"

Unwetterwarnung für weite Teile Bayerns

München - Niederschlagsmengen zwischen 25 und 40 Liter pro Quadratmeter und Stunde, Sturmböen und Hagel: Am Dienstagnachmittag sollen schwere Unwetter über fast ganz …
Unwetterwarnung für weite Teile Bayerns

Akte des Ansbach-Attentäters: "Ich fürchte mich vor dem Tod"

Ansbach - Wer ist dieser 27-jährige Syrer, der mit seinem hinterhältigen Selbstmordanschlag in Ansbach 15 Menschen verletzt hat? Seine Asyl-Akte beantwortet diese Frage …
Akte des Ansbach-Attentäters: "Ich fürchte mich vor dem Tod"

Kommentare