Frontal in Kleinbus gekracht

Sechs Verletzte bei Unfall nahe Tussenhausen

Tussenhausen - Sechs Menschen sind bei einem Autounfall in der Nähe von Tussenhausen (Landkreis Unterallgäu) verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilte, streifte ein 34-Jähriger beim Überholen mit seinem Wagen erst ein entgegenkommendes Fahrzeug, dann krachte er frontal in einen Kleinbus. Der Verursacher kam am Freitagabend schwer verletzt in eine Klinik. Der Fahrer des Busses erlitt leichte Blessuren. In einem anderen Fahrzeug gab es vier Leichtverletzte. Es entstand ein Schaden von etwa 50 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit einer Jacke erdrosselt: Rentner vor Gericht

Passau - Monatelang haben sich zwei Kleingärtner in Passau gestritten. Im März war die Auseinandersetzung eskaliert - ein 67-Jähriger soll seinen Nachbarn getötet haben.
Mit einer Jacke erdrosselt: Rentner vor Gericht

Über 100 Rinder aus brennendem Stall gerettet

Altusried - Bei der Rettung seiner rund 130 Rinder aus einem brennenden Stall hat ein 59 Jahre alter Landwirt aus dem Oberallgäu eine leichte Rauchvergiftung erlitten.
Über 100 Rinder aus brennendem Stall gerettet

Zweijähriger wird von Auto erfasst

Augsburg - In Augsburg ist ein zwei Jahre alter Junge von einem Auto erfasst und getötet worden.
Zweijähriger wird von Auto erfasst

Flüchtlinge in Tanks gepfercht - Schleuser verurteilt

Weiden - Dutzende Flüchtlinge hat eine Schleuserbande in Tanks und Verschläge von Lastwagen gepfercht und nach Deutschland gebracht. 
Flüchtlinge in Tanks gepfercht - Schleuser verurteilt

Kommentare