+
Mit seinem Rucksack machte sich der Knirps um 2 Uhr morgens auf den Weg.

Seine Eltern hatten nichts bemerkt

Sechsjähriger will nachts zur Schule

Neu-Ulm - Ein übereifriger Grundschüler hat den Beginn des Unterrichts offenbar nicht erwarten können.

Gegen 2.00 Uhr nachts entdeckten Polizisten in Neu-Ulm einen Sechsjährigen, der mit einem Schulrucksack unterwegs war. Auf Nachfrage gab der Bub an, er wolle in die Schule. Die Beamten brachten den Knirps wieder nach Hause und übergaben ihn seinen überraschten Eltern. Diese hatten das Verschwinden ihres Sohnes bis dahin nicht bemerkt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Selbstmordanschlag auf Festival in Ansbach - Zwölf Verletzte

Ansbach - In Ansbach hat es am Sonntagabend einen Selbstmordanschlag gegeben. Der Täter, ein 27 Jahre alter Syrer, sprengte sich auf einem Festival in die Luft. Alle …
Selbstmordanschlag auf Festival in Ansbach - Zwölf Verletzte

Jugendliche kentern mit Ruderboot - 14-Jährige stirbt

Tännesberg - Fast zwei Tage nachdem sie mit einem Ruderboot gekentert war, haben Rettungskräfte eine 14-Jährige tot in einem oberpfälzer See gefunden.
Jugendliche kentern mit Ruderboot - 14-Jährige stirbt

Autobahnen in Bayern dicht - stundenlange Staus

München - In vielen Bundesländern haben die Sommerferien begonnen. Die Folge: Kilometerlange Staus auf den bayerischen Autobahnen. Wo es besonders schlimm ist.
Autobahnen in Bayern dicht - stundenlange Staus

Motorradfahrer (21) bei Unfall schwer verletzt

Traunstein - Schwer verletzt wurde am Freitag ein 21-Jähriger bei einem Unfall im Berchtesgadener Land. Sein Motorrad kollidierte mit einem Auto.
Motorradfahrer (21) bei Unfall schwer verletzt

Kommentare