Mehrere hunderttausend Euro

Serieneinbrecher verjubelt Beute im Puff

Neu-Ulm - Mehr als 30 Straftaten im Raum Neu-Ulm, Heidenheim und Ravensburg sollen auf die Kappe eines 19-jährigen Mannes gehen. Die Beute verprasste der Dieb in einschlägigen Betrieben.

Das bei den Einbrüchen erbeutete Geld habe der Mann aus Neu-Ulm im Stuttgarter Rotlichtmilieu und für teure Kleidung ausgegeben, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Er und seine fünf mutmaßlichen Komplizen sollen Gaststätten überfallen sowie Geld- und Spielautomaten aufgebrochen haben. Einige der Automaten sollen sie in der Donau versenkt haben. Die Bande habe auch Handtaschen gestohlen und geklaute Mobiltelefone verkauft.

Der Schaden beläuft sich nach Schätzung der Polizei auf mehrere Hunderttausend Euro. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Memmingen kam der Hauptverdächtige in Untersuchungshaft.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Flughafen-Baby wurde mit Nabelschnur Stranguliert

Landshut - Auf der Toilette des Flughafens München soll eine Frau ein Baby geboren und zu töten versucht haben. Nun steht die 24-Jährige in Landshut vor Gericht und …
Flughafen-Baby wurde mit Nabelschnur Stranguliert

IG Metall weitet Warnstreiks aus - 100 Betriebe betroffen

Nürnberg - Rund 800.000 IG-Metaller wollen mit Warnstreiks den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen. Betroffen sind rund 100 Betriebe in ganz Bayern.
IG Metall weitet Warnstreiks aus - 100 Betriebe betroffen

Aktionsrat fordert Einfachausbildung für Flüchtlinge

München - Der Aktionsrat Bildung empfiehlt niedrigere Standards in der Berufsausbildung für Flüchtlinge. Damit soll der Zugang zum Arbeitsmarkt erleichtert werden.
Aktionsrat fordert Einfachausbildung für Flüchtlinge

Autofahrerin übersieht Motorrad: 18-Jähriger schwer verletzt

Ebern - Ein 18-jähriger Motoradfahrer ist durch die Unachtsamkeit einer Autofahrerin schwer verletzt worden. Beim Abbiegen geschah der schreckliche Unfall.
Autofahrerin übersieht Motorrad: 18-Jähriger schwer verletzt

Kommentare