Prozess in Augsburg

Betrug: Unternehmer müssen in den Knast

Augsburg - Das Augsburger Amtsgericht hat drei Unternehmer wegen Sozialversicherungsbetrugs verurteilt. Zwei Angeklagte müssen jeweils zwei Jahre und zehn Monate ins Gefängnis.

Das teilte das Augsburger Hauptzollamt mit. Die 22-monatige Strafe des dritten Angeklagten wurde zur Bewährung ausgesetzt. Die Inhaber der Unternehmen aus den Regionen Neu-Ulm und Memmingen sollen die Sozialkassen um eineinhalb Millionen Euro geprellt haben. Sie hatten angeblich Selbstständige an Schrott- und Recyclingbetriebe vermittelt. Die rund 100 polnischen Arbeiter waren allerdings nicht wirklich selbstständig. Die Arbeiter erhielten für die schwere Arbeit Stundenlöhne von teilweise weniger als sieben Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Auto prallt gegen Baum - 18-Jähriger stirbt in Trümmern

Regensburg - Ein 18-Jähriger ist mit seinem Auto nahe Regensburg gegen einen Baum geprallt und tödlich verletzt worden. Lesen Sie, was bisher bekannt ist.
Auto prallt gegen Baum - 18-Jähriger stirbt in Trümmern

Fliegerbombe in Regensburg gefunden

Regensburg - Am Dienstagabend ist in Regensburg in der Ladehofstraße eine Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden worden. Sie soll noch am Dienstag entschärft …
Fliegerbombe in Regensburg gefunden

Nach Unwetter: Das große Aufräumen geht weiter

Ansbach - Die schweren Unwetter in Bayern haben Sachschäden voraussichtlich in zweistelliger Millionenhöhe verursacht. Die umfangreichen Aufräumarbeiten dauern an.
Nach Unwetter: Das große Aufräumen geht weiter

Mutter getötet und verstümmelt - 44-Jähriger verurteilt

Nürnberg - Weil er seine Mutter getötet und ihre Leiche massiv verstümmelt hat, kommt ein 44 Jahre alter Mann in die Psychiatrie. Das Landgericht Nürnberg-Fürth …
Mutter getötet und verstümmelt - 44-Jähriger verurteilt

Kommentare