Vor allem Großraum München betroffen

Starker Urlaubsverkehr: Autobahnen dicht!

München - Die Sommerferien haben sich am Sonntag auf den Autobahnen in Bayern bemerkbar gemacht. Teilweise ging es auf 25 Kilometern Länge nur im Schritttempo voran. Vor allem der Großraum München war betroffen.

Starker Urlaubsverkehr hat am Sonntag die Fahrt auf bayerischen Autobahnen vielerorts zu einer Geduldsprobe werden lassen. Vor allem im Süden des Freistaats sei der Verkehr wegen Baustellen und hohen Verkehrsaufkommens immer wieder zum Erliegen gekommen, berichtete die bayerische Polizei.

So kamen die Autofahrer auf der A9 München-Nürnberg zwischen Garching-Nord und Holledau auf 25 Kilometern Länge nur im Schritttempo voran. Zwischen dem Münchner Südkreuz und Holzkirchen ging es auf elf Kilometern Länge nur schleppend voran. In der Gegenrichtung - zwischen München-Haar und München-Süd - bildete sich ein Stau von elf Kilometern.

„Da kommt heute eben alles zusammen: An- und abreisende Urlauber, Sonntagsausflügler und die ersten Pendler, die nach den Ferien wieder an ihre Arbeitsorte zurückkehren“, sagte ein Beamter des Verkehrslagezentrums der bayerischen Polizei. „Wer sonntags fährt, kann halt nicht damit rechnen, dass er störungsfrei durchkommt.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahrplanwechsel: Höhere Preise, mehr S-Bahnen

München - Am Sonntag ist Fahrplanwechsel. Das werden die meisten Fahrgäste an den höheren Ticketpreisen bemerken. Doch es gibt auch positive Neuerungen. Ein Überblick.
Fahrplanwechsel: Höhere Preise, mehr S-Bahnen

Ehepaar tot: Obduktion bestätigt Suizid-Verdacht

Rottach-Egern - Zwei Menschen sind bei einem Familiendrama in Rottach-Egern am Tegernsee ums Leben gekommen. Die Obduktion der Leichen hat jetzt den Anfangsverdacht …
Ehepaar tot: Obduktion bestätigt Suizid-Verdacht

Seriendieb schlägt 70 Mal auf Baustellen zu - 140.000 Euro Schaden

München - Ein Baustoff-Lieferant (41) hat seinen Beruf genutzt, um Diverses von Baustellen zu klauen - 70 Mal schlug er zu. Dann kam ihm die Polizei auf die Schliche.
Seriendieb schlägt 70 Mal auf Baustellen zu - 140.000 Euro Schaden

Gift-CDs, IS-Drohbriefe? So schüren Fake-News den Hass

München - Vergiftete Koran-CDs in Briefkästen: Das ist die neueste, aber längst nicht die einzige Falschmeldung, die in München und Umland kursiert. Ein Überblick, der …
Gift-CDs, IS-Drohbriefe? So schüren Fake-News den Hass

Kommentare