Schwangere verletzt

Streife fährt mit Blaulicht über rote Ampel: Unfall

Neu-Ulm - Blaulichtfahrt mit Folgen: In Neu-Ulm ist ein Polizeiauto mit Blaulicht und Martinshorn an einer roten Ampel in eine Kreuzung gefahren. Ein Auto kollidierte mit der Streife.

Die Blaulichtfahrt einer Polizeistreife hat am Mittwoch in Schwaben zu einem Unfall mit drei Verletzen geführt. In Neu-Ulm war das Polizeiauto an einer roten Ampel mit Blaulicht und Martinshorn in eine Kreuzung gefahren. Die meisten Autofahrer in der Querstraße bemerkten den Einsatzwagen und blieben stehen, ein 47-Jähriger fuhr allerdings ebenfalls auf die Kreuzung und kollidierte mit der Streife.

In dem Polizeiauto wurden der 21 Jahre alte Beamte am Steuer und seine Beifahrerin verletzt, in dem anderen Wagen erlitt eine schwangere 20-Jährige Verletzungen. Alle drei kamen ins Krankenhaus. Beide Fahrzeuge sind nur noch Schrott, der Sachschaden beträgt nach Polizeiangaben mindestens 50.000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hat Polizei hier einen Terroranschlag vereitelt?

Kiefersfelden - In einem Fahrzeug finden Kontrolleure am Grenzübergang Materialien für einen Bombenbau und Waffen. Möglicherweise sollte damit ein Anschlag verübt werden.
Hat Polizei hier einen Terroranschlag vereitelt?

Ihm droht Abschiebung - so kämpfen Bauarbeiter um Kollegen

Winhöring - Tolle Geste! Weil ihr Kollege Tavus Qurban abgeschoben werden soll, streiken die Bauarbeiter der Firma Strasser. Ob sich das Landamt damit erweichen lässt?
Ihm droht Abschiebung - so kämpfen Bauarbeiter um Kollegen

Vater sprang offenbar mit Söhnen (2 und 5) in den Tod

Ochsenfurt - Schock in Unterfranken: Eine Passantin findet unter einer Autobahnbrücke zwei tote Kinder. Einsatzkräfte entdecken in der Nähe auch die Leiche des Vaters. …
Vater sprang offenbar mit Söhnen (2 und 5) in den Tod

Gelder veruntreut: Bewährungsstrafe für Ex-Bürgermeister

Regensburg - Er habe nicht vorsätzlich gehandelt, beteuert der frühere Bürgermeister von Wenzenbach. Doch das  Gericht glaubt ihm nicht: Die Veruntreuung von Geldern …
Gelder veruntreut: Bewährungsstrafe für Ex-Bürgermeister

Kommentare