+

Studiengebühren

Volksbegehren geht in heiße Phase 

München - Das Volksbegehren gegen die Studiengebühren geht in die heiße Phase. Noch bis diesen Mittwoch (30. Januar) liegen in den Rathäusern die betreffenden Unterschriftenlisten aus.

Damit das Volksbegehren erfolgreich ist, müssen sich bis dahin zehn Prozent der bayerischen Wahlberechtigten eintragen - rund 940.000 Menschen.

Ab dem Mittwochabend und bis spätestens am Donnerstagmittag um 12 Uhr müssen die Kommunen die Ergebnisse über die Landkreise an den Landeswahlleiter beim Statistischen Landesamt melden. Das Amt veröffentlicht die Landkreis-Zahlen nach und nach im Internet, bis um die Mittagszeit dann das vorläufige Endergebnis feststehen soll.

Sollte es ein ganz knappes Rennen werden, könnte das Ergebnis aber erst in einigen Wochen feststehen. Dafür müssen die Unterlagen der Kommunen zunächst ans Statistische Landesamt übermittelt und dort geprüft werden. Das endgültige amtliche Endergebnis wird erst nach einer Sitzung des sogenannten Landeswahlausschusses veröffentlicht. Diese soll voraussichtlich Ende Februar oder Anfang März sein.

dpa

Meistgelesene Artikel

Es wird kalt: Null Grad Celsius und Schnee zum Wochenstart

München - Am Montag heißt es: Warm einpacken, denn es wird wieder eisig kalt. Bei Temperaturen zwischen null und sechs Grad fallen um München auch ein paar Schneeflocken.
Es wird kalt: Null Grad Celsius und Schnee zum Wochenstart

Gedenkgottesdienst in Bad Aibling: Hunderte erwartet

Bad Aibling - Fünf Tage nach der Zugkatastrophe von Bad Aibling wollen die christlichen Kirchen an diesem Sonntag (16 Uhr) in einem ökumenischen Gottesdienst der Opfer …
Gedenkgottesdienst in Bad Aibling: Hunderte erwartet

Spaziergänger sehen Leiche im Lech

Pitzling - Spaziergänger haben einem Medienbericht zufolge am Sonntagvormittag eine Leiche im Lech gefunden, südlich von Pitzling. Handelt es sich um die vermisste …
Spaziergänger sehen Leiche im Lech

Die Bahn repariert Zugstrecke bei Bad Aibling

Bad Aibling - Nach dem Zugunglück bei Bad Aibling beginnen am Montagmorgen die Instandsetzungsarbeiten an der Strecke. Die Strecke bleibt also gesperrt. Lesen Sie, was …
Die Bahn repariert Zugstrecke bei Bad Aibling

Kommentare