+
Ein Marder hat in Kulmbach zugebissen und damit für einen Stromausfall im größeren Stil gesorgt.

Oberfranken

Tausende sitzen im Dunkeln: Marder verursacht Stromausfall

Kulmbach - Ein Marder hat in Oberfranken einen Stromausfall ausgelöst, von dem kurzzeitig tausende Haushalte in Kulmbach betroffen waren.

Wie ein Sprecher der Bayernwerk AG am Dienstag mitteilte, hatte das Tier am Montagabend im Umspannwerk Kulmbach unter Spannung stehende Anlagenteile berührt. Dies habe umgehend zu einer Schutzabschaltung eines Netztransformators und einer Versorgungsunterbrechung im westlichen Gebiet der Stadt geführt.

Lange blieb es in den Haushalten allerdings nicht dunkel: Durch das Zuschalten eines zweiten Netztransformators habe der Ausfall schon nach wenigen Minuten behoben werden können. Für den Marder endete der Ausflug ins Umspannwerk tödlich.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

21-Jähriger schlägt Betrunkenen brutal nieder

Nürnberg - Wegen versuchten Mordes ermittelt die Polizei gegen einen 21-Jährigen in Nürnberg. Der Mann habe am Sonntag einen 22 Jahre alten Betrunkenen verfolgt und …
21-Jähriger schlägt Betrunkenen brutal nieder

Schüler findet Weltkriegsmunition in Bach

Kempten - Ein Schüler hat in einem Bachbett in Kempten Weltkriegsmunition gefunden. Der 19-Jährige legte die Patronenhülsen und Flakgranaten nach Polizeiangaben vom …
Schüler findet Weltkriegsmunition in Bach

Mann findet gestohlenes Holzkreuz von Rebecca-Gedenkstätte

Aschaffenburg - Zwei wurden gestohlen, nun ist eines wieder aufgetaucht: Ein Spaziergänger hat eines der entwendeten Holzkreuze von der privaten Gedenkstätte für die …
Mann findet gestohlenes Holzkreuz von Rebecca-Gedenkstätte

76-Jähriger gesteht 33-fachen Kindesmissbrauch

Aschaffenburg - Ein 76 Jahre alter Mann hat vor dem Landgericht Aschaffenburg gestanden, die drei Enkelkinder seiner Partnerin über neun Jahre hinweg immer wieder …
76-Jähriger gesteht 33-fachen Kindesmissbrauch

Kommentare