Mann muss notoperiert werden

Gaudi im Kino endet in Katastrophe

Passau - Die Gaudi endete in einer Katastrophe: Beim Versuch, in einem Passauer Kino das Treppengeländer herunterzurutschen, hat sich ein junger Mann lebensgefährliche Verletzungen zugezogen.

Der 24-Jährige wurde unmittelbar nach dem Unfall vom späten Samstagabend notoperiert, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Österreicher war mit anderen Gästen einer Geburtstagsfeier in das Kino gegangen. Dort stürzte er dann 7,20 Meter in die Tiefe, bevor er auf einen Partytisch krachte und zu Boden stürzte.

Ob der junge Mann bei der Aktion betrunken war, war zunächst nicht bekannt. „Fremdeinwirkung ist jedenfalls keine da“, betonte ein Polizeisprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahrplanwechsel: Höhere Preise, mehr S-Bahnen

München - Am Sonntag ist Fahrplanwechsel. Das werden die meisten Fahrgäste an den höheren Ticketpreisen bemerken. Doch es gibt auch positive Neuerungen. Ein Überblick.
Fahrplanwechsel: Höhere Preise, mehr S-Bahnen

Die Geschichte der Kommerzienräte: Als die Bayern titelsüchtig waren

München - Grüß Gott, Herr Kommerzienrat! Küss die Hand, Frau Justizrat! Wer nun meint, er sei in Österreich, der irrt: Auch in Bayern gab es eine Zeit, in der der Titel …
Die Geschichte der Kommerzienräte: Als die Bayern titelsüchtig waren

Radiosender sieht Rosenheim als "härteste Hood Bayerns"

Rosenheim - Eigentlich könnte Rosenheim ein ganz beschauliches Städtchen sein - ist es aber nicht! Das macht uns nun Puls klar. 
Radiosender sieht Rosenheim als "härteste Hood Bayerns"

Flüchtlinge und Autodiebe: Das erlebt die Grenzpolizei täglich

Passau - Vor einem Jahr kamen in Passau bis zu 8000 Flüchtlinge über die Grenze. Pro Tag. Heute sind es um die 20. Was für die Bundespolizei bedeutet.
Flüchtlinge und Autodiebe: Das erlebt die Grenzpolizei täglich

Kommentare