Auf der Heimreise

Papa vergisst Tochter an der Tankstelle

Regensburg - Bei einem nächtlichen Halt an einer Tankstelle in Regensburg hat ein Autofahrer seine Tochter vergessen.

Wie die Polizei berichtete, hatte der 51-Jährige aus dem Rheinland am frühen Dienstagmorgen auf der Heimreise aus Montenegro einen Zwischenstopp eingelegt. Dabei stieg die Zwölfjährige unbemerkt aus dem Auto, in dem ihr Opa und ihre zwei Schwestern schliefen. Als der Vater vom Bezahlen zurückkam, bemerkte er nicht, dass seine Tochter den Wagen verlassen hatte und fuhr davon.

Erst als ihn einige Kilometer entfernt eine alarmierte Polizeistreife auf der Autobahn 3 anhielt, bemerkte der Mann aus dem Raum Neuss das Verschwinden seiner Tochter. Sofort fuhr er zur Tankstelle zurück und schloss die Kleine in die Arme.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„A weng weng“ ist oberfränkisches Wort des Jahres 2016

Kleinlosnitz - Wohlklingende Poesie des Alltags: „A weng weng“ - auf Hochdeutsch „Ein bisschen wenig“ - ist zum oberfränkischen Wort des Jahres gekürt worden. 
„A weng weng“ ist oberfränkisches Wort des Jahres 2016

88-Jähriger ertrinkt in der Würm

Gräfelfing - Die Rettung kam zu spät: Ein im Flüsschen Würm treibender, älterer Mann ist in Gräfelfing bei München ums Leben gekommen. 
88-Jähriger ertrinkt in der Würm

Zwei tödliche Motorradunfälle 

Immenreuth/Burgheim - Zwei Motorradfahrer sind am Samstag auf bayerischen Straßen tödlich verunglückt.
Zwei tödliche Motorradunfälle 

Freie Wähler wollen die Wehrpflicht zurück

Nürnberg - Mit der Forderung nach Wiedereinführung der allgemeinen Wehrpflicht wollen die Freien Wähler im kommenden Jahr in den Bundestagswahlkampf ziehen. Diesmal …
Freie Wähler wollen die Wehrpflicht zurück

Kommentare