Wagen aus Versehen gestartet

Vierjährige fährt mit Auto über Fuß ihrer Mutter

Würzburg - Sie sollte nur den Schlüssel auf den Fahrersitz legen, steckte ihn aber ins Zündschluss und drehte um: Eine Vierjährige ist ihrer Mama in Würzburg mit dem Auto über den Fuß gefahren.

Ein vierjähriges Mädchen hat in Würzburg das parkende Auto ihrer Mutter gestartet und ist der Mama damit über den Fuß gerollt. Das Kind sollte nach dem Einkaufen eigentlich nur den Schlüssel auf den Fahrersitz legen, steckte ihn aber ins Zündschloss und drehte ihn um, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Daraufhin setzte sich der Wagen in Bewegung, fuhr über den Fuß der 37 Jahre alten Mutter und kam schließlich unsanft an einem Betongrill zu stehen, der auf dem Parkplatz ausgestellt war. Die Frau erlitt Prellungen, das Mädchen und ihr zweijähriger Bruder im Wagen blieben unverletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizisten schießen auf Autofahrer

Kalchreuth - Polizisten haben am Montag im mittelfränkischen Kalchreuth (Landkreis Erlangen-Höchstadt) mehrere Schüsse auf einen Autofahrer abgefeuert.
Polizisten schießen auf Autofahrer

Erster Selbstmordanschlag in Deutschland: Bombe im Rucksack

Ansbach – Der erste islamistische Selbstmordanschlag in Deutschland hat Bayern erschüttert – und das nach der Axt-Attacke und dem Amoklauf. Ein Syrer verletzt im …
Erster Selbstmordanschlag in Deutschland: Bombe im Rucksack

Explosion in Ansbach: "Er war ein Soldat des Islamischen Staates"

Ansbach - In Ansbach hat es am Sonntagabend einen Selbstmordanschlag gegeben. Der Täter, ein 27 Jahre alter Syrer, sprengte sich vor einem Festival in die Luft. Alle …
Explosion in Ansbach: "Er war ein Soldat des Islamischen Staates"

Nachbarin über Attentäter von Ansbach: "War ziemlich verzweifelt"

Ansbach - Nur zwei Tage nach dem Amoklauf von München erschüttert der Anschlag in Ansbach Deutschland erneut. Nachbarn erinnern sich an den Attentäter.
Nachbarin über Attentäter von Ansbach: "War ziemlich verzweifelt"

Kommentare