+
Die Fahrerin des VW-Golf wurde mit schweren Verletzungen in die Kreisklinik Bad Reichenhall gebracht.

Der Vorfahrt beraubt: Frau schwer verletzt

Bayersich Gmain – Eine 24-jährige Reichenhallerin ist am Dienstagmittag bei einem Verkehrsunfall auf der B20 mittelschwer bis schwer verletzt worden. Eine 67-jährige hatte ihr die Vorfahrt genommen.

Nach Angaben der Reichenhaller Polizei fuhr die mutmaßliche Unfallverursacherin, eine 67-jährige Bayerisch Gmainerin, mit ihrem Mercedes auf der B20 (Berchtesgadener Straße) in Richtung Berchtesgaden und wollte nach links in die Großgmainer Straße abbiegen. Dabei übersah sie die entgegenkommende vorfahrtberechtigte 24-jährige Reichenhallerin, die mit ihrem VW-Golf geradeaus in Richtung Reichenhall fahren wollte. Die Reichenhallerin konnte nicht mehr abbremsen und prallte mit voller Wucht in die rechte vordere Seite des Mercedes.

24-Jährige bei Unfall schwer verletzt

24-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Die Leitstelle Traunstein schickte das Rote Kreuz mit dem Reichenhaller Notarzt, einem Rettungswagen und einem Krankenwagen zum Unfallort. Nach medizinischer Erstversorgung musste die mittelschwer bis schwer verletzte 24-Jährige zur weiteren Behandlung in die Kreisklinik Bad Reichenhall gebracht werden. Die 67-Jährige kam mit leichten Verletzungen davon, eine Krankenwagen-Besatzung brachte sie ebenfalls ins Krankenhaus.

Beamte der Polizeiinspektion Bad Reichenhall nahmen den genauen Unfallhergang auf. Der VW-Golf und der Mercedes der Unfallbeteiligten wurden bei dem Zusammenstoß so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Gegen die Unfallverursacherin wird Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung erstattet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnung für München und Region

München - Für München und das bayerische Oberland hat der Deutsche Wetterdienst für Montagmorgen eine Unwetterwarnung herausgegeben. Betroffen sind unter anderem …
Unwetterwarnung für München und Region

Anschlag in Ansbach: Was wir wissen und was nicht

Ansbach - Bei einem Anschlag in Ansbach sind am Sonntagabend zwölf Menschen verletzt worden. Das wissen wir, und das ist noch nicht bekannt. Die Fakten im Überblick.
Anschlag in Ansbach: Was wir wissen und was nicht

Explosion in Ansbach: In diesem Heim lebte der syrische Attentäter

Ansbach - In Ansbach hat es am Sonntagabend einen Selbstmordanschlag gegeben. Der Täter, ein 27 Jahre alter Syrer, sprengte sich auf einem Festival in die Luft. Alle …
Explosion in Ansbach: In diesem Heim lebte der syrische Attentäter

Jugendliche kentern mit Ruderboot - 14-Jährige stirbt

Tännesberg - Fast zwei Tage nachdem sie mit einem Ruderboot gekentert war, haben Rettungskräfte eine 14-Jährige tot in einem oberpfälzer See gefunden.
Jugendliche kentern mit Ruderboot - 14-Jährige stirbt

Kommentare