Bevölkerungsentwicklung

Es gibt immer weniger Bayern

München - Die Bayern bekommen mehr Kinder. Eigentlich eine gute Nachricht - doch die Bevölkerung schrumpft trotzdem.

Knapp 109 600 Babys sind 2013 in Bayern auf die Welt gekommen. Das sind 2,4 Prozent mehr als im vergangenen Jahr, wie das Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung in München mitteilte. Besonders groß war der Geburtenzuwachs in Mittelfranken (plus 3,5 Prozent) und in Schwaben (plus 3,2 Prozent).

Die Bevölkerung schrumpft im Bayern trotzdem. Es gibt noch immer mehr Sterbefälle als Geburten - bei steigender Tendenz. 2013 starben 126 900 Menschen, das sind 1,2 Prozent mehr als 2012. Von Januar bis Dezember 2013 sind damit in Bayern mehr als 17 300 Babys weniger zur Welt gekommen als Menschen starben. Einzig in Oberbayern ist die Situation umgekehrt. Dort überstieg die Zahl der Neugeborenen die Zahl der Toten um rund 3400.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jagdverband entsetzt: "Seehofers Veto ist unbegreiflich"

München - Die Novelle des Bundesjagdgesetzes sollte bundesweit für einheitliche Standards in Sachen Jägerprüfung und Munition sorgen. Jetzt hat Horst Seehofer …
Jagdverband entsetzt: "Seehofers Veto ist unbegreiflich"

Zwei Ratzingers – ein Jubiläum

München - Vor 65 Jahren wurden die Brüder Georg und Joseph Ratzinger zu Priestern geweiht. Nun feiert der emeritierte Papst das seltene Jubiläum in Rom.
Zwei Ratzingers – ein Jubiläum

17-Jähriger ertrinkt in Iller

Illertissen - Ein 17-Jähriger ist beim Baden in der Iller im schwäbischen Illertissen (Landkreis Neu-Ulm) ums Leben gekommen.
17-Jähriger ertrinkt in Iller

Unwetter! Nach der Hitze kam das große Donnerwetter

München - Potzblitz! Wir waren gewarnt, auf die kurze Hitzewelle der vergangenen Woche folgte wie angekündigt am Samstag ein Donnerwetter - das vor allem den Großraum …
Unwetter! Nach der Hitze kam das große Donnerwetter

Kommentare