+
Josef Jägerhuber beobachtet jeden Tag das   Wetter. Mit seiner Prognose für den Sommer lag es bisher ziemlich richtig. Aber wie wird es im Herbst und Winter?    

Trüber Sommer, goldener Herbst

Wetter 2014: Jägerhuber hatte Recht

Starnberg - Ein kühler und nasser Sommer, das hatte Wetterprophet Josef Jägerhuber (88) vorhergesagt - und leider Recht behalten. Um so spannender ist ein Blick auf seine Prognose für den Herbst und Winter.  

+++ Wenn Sie zu Jägerhubers Wettervorhersage 2015 wollen, klicken Sie hier. +++

Seit mehr als 50 Jahren zeichnet Josef Jägerhuber (88) das Wetter auf, misst Temperaturen und Niederschlagsmengen - und erstellt daraus seine ganz eigene Wettervorhersage. Die ist, wie er betont, zwar unverbindlich, oft aber auch erstaunlich zutreffend. 

Ein trauriges Beispiel: der Sommer 2014. Ein paar heiße Sommertage hatte Jägerhuber beim Besuch unserer Video-Redaktion (siehe Clip unten) prophezeit, aber ansonsten vor allem viel, viel Regen.

Die Wetter-Prognose für den Herbst

Für den Herbst aber gibt es noch Hoffnung: Behält Jägerhuber weiterhin Recht, erwartet uns noch ein richtig schöner Altweibersommer, und zwar bis weit in den Oktober hinein.

Für den September überwiegt laut Jägerhuber vor allem trockenes und herbstliches Hochdruckwetter. Ein paar kühle Tage wird es natürlich schon auch geben.

Der Winter hält spätestens an Weihnachten Einzug in Bayern

Der Oktober könnte dann der trockenste Monat werden mit viel herbstlichem Sonnenschein vor allem in der ersten Hälfte. Regen oder auch schon der erste Schnee kommen dann zum Ende hin. 

Auch im November kann es - dank Föhn - noch ein paar schöne Tage geben, aber auch viel Nebel und Niederschlag.

Ein frühlingshaftes Weihnachten wie im vergangenen Jahr erwartet uns laut Jägerhubers Prognose heuer nicht. Spätestens zum Fest soll der Winter kommen - erst mit Regen, dann mit Sturm und Schnee. 

Hier geht's zur aktuellen Wetter-Vorhersage für Ihre Region

my

Wetter-Experte Josef Jägerhuber - Seine Prognose für 2014  

  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bad-Aibling-Prozess: Staatsanwalt fordert vier Jahre Haft

Gefängnis oder Bewährung? Am vorletzten Tag im Prozess gegen Michael P. fordert der Staatsanwalt vier Jahre Haft für den ehemaligen Fahrdienstleiter. Nach den Plädoyers …
Bad-Aibling-Prozess: Staatsanwalt fordert vier Jahre Haft

Ausgerechnet in Fürth: Nürnberger Minister Söder steckt im Lift fest

Fürth - Manche Geschichten kann sich in dieser Form wohl niemand ausdenken: Bei seinem Besuch im SPD-geführten Rathaus in Fürth ist der bekennende Nürnberger Markus …
Ausgerechnet in Fürth: Nürnberger Minister Söder steckt im Lift fest

Mann bezahlt mit Blüten etwa 100 Prostituierte

Cham - Mit selbst hergestelltem Falschgeld hat ein Mann aus der Oberpfalz vor allem seine Besuche im Rotlichtviertel bezahlt.
Mann bezahlt mit Blüten etwa 100 Prostituierte

Zugunglück von Bad Aibling: Verteidiger fordern Bewährungsstrafe

Bad Aibling - Im Prozess um das Zugunglück von Bad Aibling fordern die Verteidiger eine Bewährungsstrafe für den angeklagten Fahrdienstleiter - obwohl er schuldig sei.
Zugunglück von Bad Aibling: Verteidiger fordern Bewährungsstrafe

Kommentare