+
Nach dem traumhaften Wochenende mit fast sommerlichen Höchstwerten gibt es im Freistaat in den kommenden Tagen einen Vorgeschmack auf den Winter.

Schluss mit dem traumhaften Spätsommer

Temperatursturz! Schnee im Anmarsch

München - Nach dem traumhaften Wochenende mit fast sommerlichen Höchstwerten gibt es im Freistaat in den kommenden Tagen einen Vorgeschmack auf den Winter.

Einströmende Polarluft lässt die Schneefallgrenze zur Wochenmitte auf 1000 Meter sinken. In einzelnen Alpentälern könne es sogar schon auf rund 800 Metern schneien, kündigte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes am Montag in München an. „Das wird ein richtiger Wetterwechsel.“

Von Dienstagnachmittag an setzt sich das deutlich kühlere Wetter überall in Bayern durch - begleitet von teilweise heftigen Sturmböen. Zwar soll es in der zweiten Wochenhälfte wieder etwas mit den Temperaturen nach oben gehen. Am kommenden Wochenende werden aber höchstens 15 Grad erwartet - kein Vergleich zum vergangenen Traum-Wochenende.

So wird das Wetter in Ihrer Region

Am Sonntag waren in Bayern Werte von mehr als 23 Grad erreicht worden. Am wärmsten war es mit 24,3 Grad in München. Am Montag wurden in der bayerischen Landeshauptstadt erneut mehr als 22 Grad gemessen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Bakterienfund: Sieber darf wieder Wurst produzieren

Geretsried - In einem „Original bayerischen Wammerl“ der bayerischen Firma Sieber waren im Frühjahr Listerien nachgewiesen worden - das Unternehmen durfte daraufhin …
Nach Bakterienfund: Sieber darf wieder Wurst produzieren

Riesenwels attackiert Schwimmerin

Kirchroth - Ein Riesenwels hat eine Schwimmerin in Kirchroth im Landkreis Straubing-Bogen attackiert. Der große Fisch habe die Frau offenbar angegriffen und verletzt.
Riesenwels attackiert Schwimmerin

Fliegerbombe entschärft - Experten vermeiden Gefängnisevakuierung

Gablingen - Tagelang wurde geplant, das Augsburger Gefängnis mit 330 Häftlingen evakuieren zu müssen. Grund war eine neben den Gefängnismauern liegende Fliegerbombe. …
Fliegerbombe entschärft - Experten vermeiden Gefängnisevakuierung

Grausige Lederherstellung: Peta prangert bayerische Schuhfirma an

Neu-Delhi/Rosenheim - Die Tierschutzorganisation PETA berichtet von bestialischen Zuständen in indischen Schlachthöfen, die auch Tierhäute für Schuhe liefern. Eine …
Grausige Lederherstellung: Peta prangert bayerische Schuhfirma an

Kommentare