+
Nach dem traumhaften Wochenende mit fast sommerlichen Höchstwerten gibt es im Freistaat in den kommenden Tagen einen Vorgeschmack auf den Winter.

Schluss mit dem traumhaften Spätsommer

Temperatursturz! Schnee im Anmarsch

München - Nach dem traumhaften Wochenende mit fast sommerlichen Höchstwerten gibt es im Freistaat in den kommenden Tagen einen Vorgeschmack auf den Winter.

Einströmende Polarluft lässt die Schneefallgrenze zur Wochenmitte auf 1000 Meter sinken. In einzelnen Alpentälern könne es sogar schon auf rund 800 Metern schneien, kündigte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes am Montag in München an. „Das wird ein richtiger Wetterwechsel.“

Von Dienstagnachmittag an setzt sich das deutlich kühlere Wetter überall in Bayern durch - begleitet von teilweise heftigen Sturmböen. Zwar soll es in der zweiten Wochenhälfte wieder etwas mit den Temperaturen nach oben gehen. Am kommenden Wochenende werden aber höchstens 15 Grad erwartet - kein Vergleich zum vergangenen Traum-Wochenende.

So wird das Wetter in Ihrer Region

Am Sonntag waren in Bayern Werte von mehr als 23 Grad erreicht worden. Am wärmsten war es mit 24,3 Grad in München. Am Montag wurden in der bayerischen Landeshauptstadt erneut mehr als 22 Grad gemessen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schleierfahndung: Sieben Kätzchen gerettet

Raubling - Bei einer Schleierfahndung der PI Rosenheim finden Beamte sieben Kätzchen, die gar nicht eingeführt werden dürften.
Schleierfahndung: Sieben Kätzchen gerettet

Drohne nimmt Kurs auf Sonnenanbeterin

Coburg - Der Drohnenflug über eine nur spärlich bekleidete Sonnenanbeterin könnte einen 67 Jahre alten Mann aus Coburg teuer zu stehen kommen.
Drohne nimmt Kurs auf Sonnenanbeterin

Zelle zu klein: Häftling will Freistaat Bayern verklagen

Karlsruhe - Ein bayerischer Strafhäftling will den Freistaat wegen einer angeblich menschenunwürdigen Unterbringung im Gefängnis verklagen und hat hierbei einen ersten …
Zelle zu klein: Häftling will Freistaat Bayern verklagen

Viele traumatisierte Flüchtlingskinder: Lehrer fordern Hilfe

München - In Bayerns Schulen steigt der Druck auf die Lehrer: In ihren Klassen sitzen viele traumatisierte Flüchtlingskinder. Der Lehrerverband BLLV will daher spezielle …
Viele traumatisierte Flüchtlingskinder: Lehrer fordern Hilfe

Kommentare