Flucht vor Kontrolle

Wilde Verfolgungsjagd mit Ecstasy an Bord

Nürnberg - Weil er die Verkehrskontrolle umgehen wollte, drückte ein 30-Jähriger aufs Gas und lieferte sich eine wilde Verfolgung. Warum fanden die Beamten schnell heraus.

Eine wilde Verfolgungsfahrt hat sich ein 30 Jahre alter Autofahrer mit der Polizei in Nürnberg geliefert. Die Beamten hatten den mit drei Personen besetzten Wagen am Sonntag bei einer Verkehrskontrolle stoppen wollen. Statt anzuhalten, habe der Mann aber aufs Gas gedrückt, berichtete die Polizei am Dienstag. Bei der Flucht versuchte er seine Verfolger mit waghalsigen Abbiegemanövern abzuschütteln. Als der Wagen gegen eine Verkehrsinsel prallte, flüchteten der Fahrer, der keinen Führerschein besaß, und seine 22 Jahre alte Begleiterin. Sie konnten aber kurz darauf festgenommen werden. In dem Wagen stießen die Beamten auf 15 Gramm der Droge Crystal sowie auf rund zwei Dutzend Ecstasy-Tabletten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahrplanwechsel: Höhere Preise, mehr S-Bahnen

München - Am Sonntag ist Fahrplanwechsel. Das werden die meisten Fahrgäste an den höheren Ticketpreisen bemerken. Doch es gibt auch positive Neuerungen. Ein Überblick.
Fahrplanwechsel: Höhere Preise, mehr S-Bahnen

Die Geschichte der Kommerzienräte: Als die Bayern titelsüchtig waren

München - Grüß Gott, Herr Kommerzienrat! Küss die Hand, Frau Justizrat! Wer nun meint, er sei in Österreich, der irrt: Auch in Bayern gab es eine Zeit, in der der Titel …
Die Geschichte der Kommerzienräte: Als die Bayern titelsüchtig waren

Radiosender sieht Rosenheim als "härteste Hood Bayerns"

Rosenheim - Eigentlich könnte Rosenheim ein ganz beschauliches Städtchen sein - ist es aber nicht! Das macht uns nun Puls klar. 
Radiosender sieht Rosenheim als "härteste Hood Bayerns"

Flüchtlinge und Autodiebe: Das erlebt die Grenzpolizei täglich

Passau - Vor einem Jahr kamen in Passau bis zu 8000 Flüchtlinge über die Grenze. Pro Tag. Heute sind es um die 20. Was für die Bundespolizei bedeutet.
Flüchtlinge und Autodiebe: Das erlebt die Grenzpolizei täglich

Kommentare