+
So frostig wird es in Bayern wohl nicht werden. Vereinzelt können aber Schneeflocken fallen.

Wetter in Bayern

Es wird kalt: Null Grad Celsius und Schnee zum Wochenstart

München - Am Montag heißt es: Warm einpacken, denn es wird wieder eisig kalt. Bei Temperaturen zwischen null und sechs Grad fallen um München auch ein paar Schneeflocken.

Zum Wochenbeginn soll es in Bayern wieder kälter werden. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes in München werden sich die Höchsttemperaturen im gesamten Freistaat bis Freitag zwischen null und sechs Grad bewegen. Nur am Montag kann es an der Donau und in Niederbayern noch ein bisschen wärmer werden. Dazu gibt es die komplette Woche über Wolken mit vereinzeltem Regen oder Schneeregen. Tagsüber konzentriert sich der Schneefall auf die Gebirgsregionen, die höher als 600 bis 800 Meter liegen. Nachts liegen die Werte zwischen null und minus fünf Grad. Dann können auch südlich von München mal einige Flocken fallen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Altbürgermeister von Wasserburg abgestürzt

Wasserburg – Vor dem Rathaus am Marienplatz in Wasserburg (Kreis Rosenheim) hängt seit gestern Mittag Trauerbeflaggung: Wasserburgs Altbürgermeister und Ehrenbürger …
Altbürgermeister von Wasserburg abgestürzt

Waffenkurier muss vier Jahre ins Gefängnis

München - Der Waffenkurier aus Montenegro, der ein ganzes Arsenal an Kriegswaffen nach Paris karren wollte, muss für vier Jahre hinter Gitter. Es konnte nicht bewiesen …
Waffenkurier muss vier Jahre ins Gefängnis

Großmetzgerei Sieber kündigt sämtlichen Mitarbeitern

München - Die wegen gesundheitsgefährdender Bakterien in Wurstprodukten seit Sommer geschlossene Großmetzgerei Sieber im oberbayerischen Geretsried steht endgültig vor …
Großmetzgerei Sieber kündigt sämtlichen Mitarbeitern

Wasserburger stirbt am Wendelstein - Polizei ermittelt

Brannenburg/Bayrischzell - Seine Familie vermisste den 79-Jährigen bereits am Mittwochabend. Bergwacht und Polizei leiteten eine große Suchaktion ein. Ein …
Wasserburger stirbt am Wendelstein - Polizei ermittelt

Kommentare