Schnee
+
So frostig wird es in Bayern wohl nicht werden. Vereinzelt können aber Schneeflocken fallen.

Wetter in Bayern

Es wird kalt: Null Grad Celsius und Schnee zum Wochenstart

München - Am Montag heißt es: Warm einpacken, denn es wird wieder eisig kalt. Bei Temperaturen zwischen null und sechs Grad fallen um München auch ein paar Schneeflocken.

Zum Wochenbeginn soll es in Bayern wieder kälter werden. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes in München werden sich die Höchsttemperaturen im gesamten Freistaat bis Freitag zwischen null und sechs Grad bewegen. Nur am Montag kann es an der Donau und in Niederbayern noch ein bisschen wärmer werden. Dazu gibt es die komplette Woche über Wolken mit vereinzeltem Regen oder Schneeregen. Tagsüber konzentriert sich der Schneefall auf die Gebirgsregionen, die höher als 600 bis 800 Meter liegen. Nachts liegen die Werte zwischen null und minus fünf Grad. Dann können auch südlich von München mal einige Flocken fallen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizisten schießen auf Autofahrer

Kalchreuth - Polizisten haben am Montag im mittelfränkischen Kalchreuth (Landkreis Erlangen-Höchstadt) mehrere Schüsse auf einen Autofahrer abgefeuert.
Polizisten schießen auf Autofahrer

Erster Selbstmordanschlag in Deutschland: Bombe im Rucksack

Ansbach – Der erste islamistische Selbstmordanschlag in Deutschland hat Bayern erschüttert – und das nach der Axt-Attacke und dem Amoklauf. Ein Syrer verletzt im …
Erster Selbstmordanschlag in Deutschland: Bombe im Rucksack

Explosion in Ansbach: "Er war ein Soldat des Islamischen Staates"

Ansbach - In Ansbach hat es am Sonntagabend einen Selbstmordanschlag gegeben. Der Täter, ein 27 Jahre alter Syrer, sprengte sich vor einem Festival in die Luft. Alle …
Explosion in Ansbach: "Er war ein Soldat des Islamischen Staates"

Nachbarin über Attentäter von Ansbach: "War ziemlich verzweifelt"

Ansbach - Nur zwei Tage nach dem Amoklauf von München erschüttert der Anschlag in Ansbach Deutschland erneut. Nachbarn erinnern sich an den Attentäter.
Nachbarin über Attentäter von Ansbach: "War ziemlich verzweifelt"

Kommentare